Vu Tang Kitchen

Vu Tang Kitchen

So langsam aber sicher zeigt sich der Sommer in München! Logische Schlussfolgerung: Das Fernweh bricht aus – auch bei mir. Da ich mir aber sicher bin, diesen Sommer keinen atemberaubenden wochenlangen Urlaub leisten zu können lechze ich nach exotischer Küche – am liebsten aus dem fernen Osten. Seit ich vor drei Jahren die Möglichkeit hatte Vietnam, Kambodscha und Laos zu bereisen bin ich ein großer Fan ihrer Esskultur. Natürlich findet sich auch in München die ein oder andere authentische asiatische Küche. Eines dieser fernöstlichen Kulinarik-Oasen befindet sich direkt in Maxvorstadt – im alten Schmock! Die Rede ist von der Vu Tang Kitchen.

Vu Tang Kitchen

Die Zwillinge Dung und Huy Vu sind aus dem Münchener Stadtbild schon gar nicht mehr wegzudenken. Sie haben jahrelang als Barkeeper im P1 gearbeitet und sich einen Bekanntheitsgrad durch ihr Männer-Modelabel Distorted People zu eigen gemacht. Da sie aber schon immer laotische Gastro-Kinder gewesen zu scheinen, verwirklichten sich die Jungs mit der Vu Tang Kitchen einen lang gehegten Traum – laotische Küche den Münchnern näher zu bringen. Laut dem Manager des Restaurants Wolfgang, soll niemand typischerweise „reisgeschwängert“ das Lokal verlassen.

„In vielen asiatischen Restaurants gehst du nach dem Essen nach Hause und kannst dich kaum noch, wegen dem vielen Reis, bewegen.“

so Wolfgang. Frisch, leicht und aromatisch unverfälscht, das ist Laos Fusion Food à la VU TANG KITCHEN. Glutamat und Farbstoffe haben in ihren Gerichten nichts zu suchen – alles wird am gleichen Tag vorbereitet und außerdem wird auf die Herkunft der zu beziehenden Produkte sehr geachtet.

Vu Tang Kitchen Restaurant

Unter dem Motto „Fusion Cooking“ wird hier traditionelle Küche aus Laos mit einem modernen Twist kreiert:

„Bei uns bestellt man viele kleine Speisen und teilt es sich – ähnlich wie bei einem Familiendinner.“

Sein Wunsch sei uns Befehl – bestellt wird Pork Belly, „Chrispy Coconut Rice Bällchen“ und laotischer Salat mit Flusskrebsen. Unter dem Motto „Fusion Cooking“ wird hier traditionelle Küche aus Laos mit einem modernen Twist kreiert. Und weil wir nicht an uns halten konnten gabs noch eine Super Bowl – vegetarisches Curry. Der für Laotische Küche bekannte „Sticky Rice“ durfte natürlich nicht fehlen. Und krönenden Abschluss kam dann noch der schon stadtbekannten Coconut Sticky Reis mit Mango-Sorbet auf den Tisch. Um es kurz zu halten: das Essen kann sich mehr als nur sehen lassen. Preislich natürlich nicht für jeden Tag geeignet – aber was wäre das Leben ohne sich mal ab und zu was gönnen!

Vu Tang Kitchen Restaurant

Die ehemaligen Räumlichkeiten des Schmocks können sich sehen lassen. Eine Wand voller Dampfkörbe ziert den Eingangsbereich. Rote Wände mit asiatischen Graffiti ähnlichen Prints lassen schon beim Betreten des Restaurants den „modernen Touch“ erahnen. In dem rund 160 Quadratmeter großem Lokal lassen die Vu-Zwillinge das Motto asiatischer Neo-Barock aufleben – und das ohne typischen Glückskeks!

Vu Tang Kitchen Restaurant

Wer nach einem Besuch nicht genug von dem Sticky Reis bekommen kann, haben wir hier noch ein Rezept für euch startklar gemacht!

▷ Klebreis kaufen
▷ Klebreis einmal richtig durchwaschen
▷ Klebreis 4-12 Stunden einlegen
▷ Klebreis in Bastkorb Dämpfen.

Alternativ Topf mit 10 cm Wasser aufstellen, Kochen lassen und Sieb mit eingelegtem Reis
darüber geben, sodass nur der Dampf den Reis berührt. Sieb oben dich abdecken mit einem Teller, damit der Dampf länger im Sieb zum garen bleibt


Öffnungszeiten
Mo – Sa | 18:00 – 01:00 Uhr
Küche bis 22:30 Uhr

Kontakt
Tel | 089 52350535
Email | reservierung@vutangkitchen.com
Homepage


Photocredits: Sittig Fahr-Becker