Victoryaz

Victoryaz

Die 21-jährige Victoria Zapf alias Victoryaz ist ein Naturtalent, das viele Wege eingeschlagen hat, um am Ende doch ihrem größten Talent freien Lauf zu lassen — zu singen.

Mit einem Rekorder in der Hand hat Victoria Zapf schon als Kind ihre Stimme aufgenommen und damit ihre Leidenschaft Singen entdeckt. Diese ersten Aufnahmen haben sie in einen Chor mit Gesangsstunden gebracht, wobei sie aber schnell gemerkt hat, dass sie sich in dieser zielorientierten Vorgehensweise nicht zurechtfindet. In festgesetzten Richtlinien hat sich Victoria selten wohlgefühlt und vor 3 Jahren entschieden, sich daraus zu lösen, um ihren eigenen Weg als Musikerin zu gehen. Musikalische Vorbilder gibt es aber dennoch, nämlich unter anderem Amy Winehouse, Matt Corby und Lauren Hill.

Auf der Bühne begleitet sich Victoryaz selbst mit der Gitarre. Das hat sich die Münchnerin — nach einer mehrjährigen Pause vom Unterricht — mit Hilfe ihres Gehörs und Akkorden aus dem Internet wieder selbst beigebracht. Wenn man also auf diese junge Frau blickt, erkennt man durch und durch den Freigeist, der sich sehr in ihrer Art Musik zu machen widerspiegelt. Auch wenn sie ihrem Producer Philipp Braun alias Tough Brown damit das Leben oftmals nicht leicht macht, sind die beiden ein erfolgreiches Team.

Wenn ihr Victoryaz auf einer ihrer momentanen Lieblingsbühnen hören möchtet, tragt euch den 16. Mai 2018 fett im Kalender ein. Hier wird sie beim Song Slam in der Milla wie gewohnt die Welt um sich vergessen und euch hören lassen, was dabei entsteht.

Und Good News: auch ein Album soll in diesem Jahr noch released werden! Als kleiner Vorgeschmack darauf hier die kürzlich erschiene Single „I Wish I was a little bit colder“.

Also: Link öffnen, Songs abspeichern und sich von dieser tollen Stimme für ein paar Minuten vom Alltag ablenken lassen.

Titelbild: © Christiane Kappes