Treatwell: Getting Ready For Frühling

Treatwell: Getting Ready For Frühling

 – In Zusammenarbeit mit Treatwell – 

Der Frühling kommt! Und damit auch wieder Lebensgeister, die sich während des Winters unter großen Mützen, warmen Pullis und dicken Boots verkrochen haben. Begrüßt sie herzlich und tut ihnen etwas Gutes – denn zu den eigenen Geistern sollte man ja bekanntlich besonders freundlich sein! Wir denken da an Maniküre, Pediküre, Gesichtsbehandlungen, Wellness & Spa und so vieles mehr… Die einzige Frage, die sich in diesem Zusammenhang stellt: Wohin? Denn bei der Auswahl der möglichen Studios in München kann man ja schon leicht verzweifeln. Wenn ihr also auf keinen Tipp einer guten Freundin zurückgreifen könnt, hätten wir da einen Tipp für euch: Treatwell.

Wir haben die Plattform für euch vorab getestet! Die perfekte Gelegenheit, um etwas auszuprobieren, was schon seit längerem auf unserer To-Do-Liste stand: Eine Gesichtsbehandlung mit Face Mapping und Beratungsgespräch. Ideal, um endlich auch mal etwas Wissen über die richtige Pflege mit nach Hause nehmen zu können. Also ab auf die Treatwell-Seite und nach einem passenden Studio und Termin suchen. In diesem Kontext sind vor allem die Bewertungen vorheriger Kunden wichtig. Und die sind auf Treatwell besonders hilfreich, da hier nur Kunden ihre Meinung abgeben können, die tatsächlich einen Termin gebucht haben. Unsere Wahl fällt schließlich auf den Hej Hej Beautyraum im Glockenbach und die 50-minütige Gesichtsbehandlung „My first HEJEJ Treat“. Nächster Schritt: Passenden Termin raussuchen und buchen. Easy. Als Zahlungsoptionen werden Paypal, Kreditkarte oder eben das Bezahlen im Salon vor Ort angeboten. Per Email bekommen wir im Anschluss sofort die Buchungsbestätigung und werden am Tag des Termins auch noch einmal per SMS auf die bevorstehende Behandlung hingewiesen. Vergessen kann so nicht passieren.

Die Frage „Wie war’s?“ können wir mit einem ehrlichen „Sehr gut!“ beantworten. Highlight der ganzen Behandlung – neben der eigentlichen Gesichtsbehandlung und einer sehr kompetenten Beratung – war die Klangliege. Eine Liege, die im Zusammenspiel mit meditativer Musik vibriert. So ein gutes Ding sollte eigentlich jeder im Wohnzimmer stehen haben. Die Atmosphäre im Studio ist ruhig, und Heidi, die Kosmetikerin, weiß was sie tut. Sie erklärt, was sie warum gerade macht, sucht aber während der Behandlung kein Gespräch. Sehr angenehm. Der Hej hej Beautyraum arbeitet übrigens mit Dermalogica Produkten, die dort auch gekauft werden können – aber nicht müssen. Wir verlassen den Beautyraum im Glockenbach nach einer guten Stunde mit der Überlegung, wann wir das nächste Mal kommen. So frisch und entspannt sollte man sich viel öfters fühlen.

Unser Fazit zu Treatwell:

Über die Homepage bekommt man eine schnelle Übersicht, welche Studios für welche Behandlung überhaupt in Frage kommen. Die Terminbuchung (und auch die Bezahlung, wenn man das möchte) läuft online ab – das bedeutet, man spart sich nervige Terminvereinbarungen am Telefon. Die Bewertungen von anderen Kunden finden wir (relativ) vertrauenswürdig, da die Behandlungen tatsächlich stattgefunden haben. Und durch die Terminerinnerung via SMS verpassen auch die Vergesslichsten unter uns keinen Termin mehr. Wir würden sagen: Frühling, jetzt kannst du wirklich kommen! Und ihr Geister natürlich auch…


Falls ihr euch selbst auch etwas Gutes tun wollt, nutzt unseren Gutscheincode „MUNICH15“ im Wert von 15€.

Einmalig einlösbar für Neukunden bei Buchung über Treatwell mit Online-Zahlung. Gültig bis 01.05.17, der Termin kann später stattfinden. Angebot begrenzt. 25€ Mindestbestellwert. Gutscheinkosten trägt Treatwell. Es gelten die Treatwell AGB.