Tipps für euren Museumsbesuch

Tipps für euren Museumsbesuch

Gute Nachrichten für alle Kunst- und Kulturliebhaber*innen, die Museen haben wieder geöffnet! Endlich können wieder Gemälde, Skulpturen, Installationen und allerhand wissenswerte Objekte betrachtet werden. Um euch einen sicheren Besuch zu ermöglichen, haben die städtischen und privaten Museen einige Vorschriften und Maßnahmen erstellt, die laufend an die aktuelle Situation angepasst werden. Worauf ihr achten müsst und welche Ausstellungen im Moment zu sehen sind erfahrt ihr hier:


Was ist zu beachten?
  • Maske einpacken: Die Verwendung eines Mund-Nasen-Schutzes ist für Besucher*innen und Museumspersonal zwingend erforderlich.
  • Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten.
  • Die Besucherzahl kann insgesamt und in einzelnen Ausstellungsbereichen begrenzt sein.
  • Ausnahmen von der Abstandsregelung gelten für Kleinstgruppen, deren Mitglieder ohnehin in einem Haushalt leben.
  • Garderoben sind geschlossen aber die Schließfachanlagen sind zugänglich. Packt Kleingeld ein!

Für die staatlichen Museen gelten teilweise individuelle Bestimmungen, denkt aber in jedem Fall an den Mindestabstand, an euren Mund-Nasen-Schutz und bringt etwas Zeit mit für etwaige Wartezeiten mit. Wo es möglich ist empfehlen wir euch die Tickets bereits online zu buchen.


Wer zeigt was?

Die Pinakotheken
  • In der Pinakothek der Moderne ist planmäßig bis 04.10.2020 die Ausstellung „FEELINGS“ in der Sammlung Moderne Kunst zu sehen.
  • Die Ausstellung „Experience in Action. Designbuild in der Architektur“ im Architekturmuseum ist bis zum bis 13.09.2020 verlängert.
Haus der Kunst
  • „Franz Erhart Walter. Shifting Perspectives“ ist bis zum 29.11.2020 verlängert worden
  • Sammlung Goetz im Haus der Kunst präsentiert bis zum 20.09.2020 die Ausstellung „Brainwashed“
Kunsthalle München
  • Die neu eröffnet Ausstellung „Thierry Mugler. Couturissime“ ist bis zum 30.08.2020 zu sehen.
Das Lenbachhaus
  • Im Kunstbau ist die Ausstellung „Sheela Gowda. It..matters“ bis zum 18.10.2020 zu sehen.
  • Im Hauptgebäude des Lenbachhauses ist die Ausstellung „Radio-Aktivität mit Sendungsbewusstsein“ zu sehen, verlängert bis 13.9.2020.
NS-Dokumentationszentrum
  • Neben der Dauerausstellung ist noch bis zum 18.10.2020 die Wechselausstellung „Tell me about yesterday tomorrow“ zu sehen.
  • Der Eintritt ist hier übrigens frei, ihr braucht kein Ticket!
Münchner Stadtmuseum
  • Hier sind aktuell nur die beiden Sonderausstellungen „Vorbilder / Nachbilder. Die fotografische Lehrsammlung der Universität der Künste Berlin 1850-1930“ (26.7.2020) und „Ready to go! Schuhe bewegen“ zugänglich
  • Das Kino öffnet voraussichtlich Anfang Juli.
Deutsches Museum
  • Für das Deutsche Museum könnt ihr NUR online Tickets kaufen, um einen Ansturm der Besucher*innen zu vermeiden.
Valentin Karlstadt Musäum
  • Bis 08.09.2020 ist die Sonderausstellung „Musik, Krawall und andere schöne Künste“ zu sehen.
  • Im Innenhof des Isartors ist noch bis zum 13.11.2020 die Freiluftausstellung „Wiggerl Greiner: Ein Meister des Münchner Humors“ zugänglich.
Villa Stuck
  • Die Ausstellung „She wants to go to her bedroom but she can’t be bothered“ zeigt 30 Jahre Schmuck von Lisa Walker und wurde bis zum 12.07.2020 verlängert.
  • Die beiden Ausstellungen „Margaret Eichler. Lob der Malkunst“ und „Beate Passow. Monkey Buissnes“ sind bis zum 13.09.2020 zu sehen.
Jüdisches Museum
  • Bis 02.08.2020 ist die Sonderausstellung „Von der Isar nach Jerusalem. Gabriella Rosenthal (1913–1975) – Zeichnungen“ zu sehen.

Euren Museumsbesuch steht nichts mehr im Weg. Viel Spaß beim Entdecken!