oh girl!

oh girl!

Logo Get Lost in Word and Music

Get Lost In Words and Music – Lebensmotto der beiden Bloggerinnen Annika und Niko, die auf MunichMag regelmäßig über junge Künstler aus der Gegend berichten und uns ihre Musik-(Geheim)tipps und Veranstaltungsempfehlungen verraten.


Im September haben wir euch Fotografin Verena Voetter im Bezug auf ihre Ausstellung GIRLS vorgestellt. Verena, genannt Neni, hat neben ihrem Hauptberuf als Fotografin aber noch ein großes Talent – Musik machen. Seit 2014 tritt sie als Solokünstlerin unter dem Namen oh girl! auf und ist aus der Münchner Musikszene nicht mehr wegzudenken. Ihre erste Platte „melancholy“ hat sie 2015 veröffentlicht, dieses Jahr erschien ihr zweites Werk, die EP „share your love“. Derzeit sitzt Neni an den Aufnahmen für ihre dritte CD, die nächstes Frühjahr released wird.

Als musikalische Einflüsse gibt sie selbst Künstler wie „Feist“, „Jack Johnson“, „Nirvana“ oder auch „Blumentopf“ an. Ein bisschen von allem findet man tatsächlich in oh girl!, aber vor allem drückt Neni mit ihrer Musik eines aus – Lebensfreude.

oh girl! beginnt mit einem unkontrollierten Zucken in den Fußspitzen, zieht sich wie ein wohliger Schauer den Rücken hinauf und endet mit einem verträumten Lächeln im Gesicht. Wenn Solokünstlerin Neni über das Leben singt, beginnt das Publikum zu fliegen. Aus einem stickigen Konzertsaal wird ein nächtlich wärmendes Lichtermeer.

oh girl!, klein und mit Ausrufezeichen, ist inmitten dieser perfekten Songwriter Welt ein erfrischender Ausnahmefall – leichtfüßig und hundertprozentig echt.


Alle aktuellen Termine findet ihr auf Nenis Facebook-Seite.