Wanderung am Staffelsee

Wanderung am Staffelsee

Ihr wollt Kilometer zurücklegen, Berg- und Seeblick genießen und das zur Abwechslung ganz ohne dabei Höhenmeter zu absolvieren? Wir empfehlen eine Rundwanderung um den Staffelsee im malerischen „blauen Land”.


Einfache Anfahrt mit der Bahn

Zwei weitere Pluspunkte: mit dem Zug fahrt ihr vom Münchner Hauptbahnhof gerade mal 50 Minuten nach Uffing, wo eure Tour startet. Und der Biergarten, der Teil des Ausflugs ist, hat einen der schönsten Ausblicke, den man in der Umgebung finden kann.

Zwei Routenoptionen

Ihr steigt in Uffing aus und könnt euch entscheiden:

1. Ihr geht die gesamte Runde um den See und kommt dabei auf gut 22 km. Wandert dazu neben der Bahnstrecke bis zum nächsten Übergang nach Süden los in Richtung Rieden.

2. Ihr lasst euch – so wie wir – mit dem Schiff auf einer Teilstrecke nach Murnau-Achele über den See schippern und geht den restlichen Weg von 13 km (ca. 2,5 Stunden) um den Staffelsee zurück.
Dafür lauft ihr vom Bahnhof aus ca. 30 Minuten durch das kleine, verträumte Örtchen zum Ausgangspunkt, dem „Seerestaurant zum Alpenblick”. Dieses bietet neben einem etwas feineren Restaurant auch einen Biergarten. Natürlich könntet ihr auch schon zu Beginn einkehren, aber nach einer Wanderung, schmeckt alles ja bekanntlich noch besser.

Der Schiffsanleger befindet sich direkt am Biergarten. Schaut euch am besten noch von zuhause aus die Fahrtpläne der MS Seehausen an und plant dahingehend eure Abfahrt zuhause. Wir haben die Schifffahrt auf jeden Fall genossen, da der Staffelsee von viel Natur umgeben ist und nicht so viel besucht wie anderen Seen. Wenn man vom Schiff aus auf die kleinen Inseln blickt und zwischendrin die vielen Leute mit ihren Booten und Standup Paddeln beobachtet, möchte man am liebsten auch direkt ins Wasser springen. Das haben wir uns definitiv für den nächsten Besuch beziehungsweise den kommenden Sommer vorgenommen!

Vom Schiff gestiegen, folgt immer den Schildern des Seerundwegs. Der Weg ist sehr abwechslungsreich: Während man anfangs direkt am Seeufer unterwegs ist, durchquert man in der Mitte des Weges einen Teil des Staffelseemoors (keine Angst – es gibt normale Wege. Nur sollte man diese nicht verlassen, um nicht doch eventuell im Nassen zu landen). Zwischendurch entfernt man sich vom See, dadurch ist es aber nicht weniger idyllisch und man wird mit Bergblick belohnt. Ein gutes Stück durch den Wald kommt ihr auch und gegen Ende trefft ihr, wenn ihr Glück habt, auf Kühe.

Nach der erfolgreichen Wanderung, lasst euch im Biergarten nieder und genießt noch einmal den Blick auf die Berge, bevor es wieder zurückgeht. Dort gibt es außerdem einen schönen Einstieg in Wasser, um sich noch etwas zu sonnen und zu baden. Weitere Badestellen könnt ihr bereits auch vorher entlang der Route entdecken, zum Beispiel am Gemeindebad Uffing. Der Staffelsee bietet mit mildem, moorhaltigem Wasser, vergleichsweise warmes Wasser.

Der Ausflug lässt sich auf jeden Fall nicht nur im Sommer machen. Herbstliche Stimmung oder blühende Bäume im Frühling sind sicherlich auch toll dort zu erleben. Viel Spaß!

Titelbild: © Anouschka Hoffmann