Rundtour am Königssee: Jenner

Rundtour am Königssee: Jenner

Ihr steht auf Wanderungen mit Seeblick? Dann nichts wie rauf auf den 1.874 Meter hohen Jenner. Die Rundtour bietet euch einen wunderbaren Blick auf den Königssee und das Berchtesgadener Land.


Vorab gesagt: Wie bei fast allen Bergen, die über eine Seilbahn verfügen, ist man auch auf dem Jenner nicht allein unterwegs. Wer es also gerne einsam mag, sollte früh los oder eine Sundowner-Tour daraus machen.

Die Anfahrt

Zum Startpunkt kommt ihr von München aus am besten mit dem Auto. Hier könnt ihr euch zum Ausgangsort am Hinterbrand Parkplatz per Google-Maps navigieren lassen. Die Gebühr für den Parkplatz liegt bei ca. 6 Euro.

Der Aufstieg (724 hm, ca. 2 Stunden)

Wenn ihr soweit seid, geht es auf einem breiten Forstweg in Richtung Mittelstation der Jenner-Seilbahn recht bequem los. Da ihr aber zu Fuß rauf und nicht mit der Seilbahn fahren wollt, folgt kurz vor der Mittelstation dem Pfeil nach links auf den Weg 498a. Ab hier wird’s etwas steiler, der Weg ist dafür umso schöner – es erwarten euch 40 Minuten blumige Almwiesen. Danach geht ihr nochmal für etwa 15 Minuten auf einer Forststraße. Hier lohnt es sich, die Berge in der Umgebung im Blick zu behalten: im Süden zeigt sich der Watzmann und im Norden der Untersberg. Wem auf Höhe der Mittelstation nach einer kurzen Pause ist: hier befindet sich der ein kleiner See namens Speicherteich in dem man wunderbar die Füße abkühlen kann.

Weiter gehts bergauf zur Bergstation der Jennerbahn. Dort angekommen könnt ihr euch an der Jenner Berggaststätte mit Essen und Trinken stärken oder gleich den Weg zum Gipfel antreten. Kurz vor dem Ziel bietet eine Aussichtsplattform einen Panoramablick über den Königssee. Wenn ihr den Kopf nach Westen dreht, habt ihr on top noch den Blick auf den Watzmann. Der Gipfel selbst liegt nur ein paar Höhenmeter oberhalb der Plattform. Oben angekommen erhebt sich im Osten das Hohe Brett sowie im Südosten der 2.276 Meter hohe Schneibstein.

Jenner

Der Abstieg

Der Weg nach unten ist der gleiche wie der Weg nach oben. Dafür immer den Schildern erst in Richtung Mitterkaseralm folgen und dann zum Parkplatz Hinterbrand. Unten angekommen habt ihr die Möglichkeit, dem Königssee noch einen Besuch abzustatten und vielleicht ja sogar kurz reinzuhüpfen.

Königssee

Und: Wer gerne bequem mit der Seilbahn fahren möchte, den kostet das Ticket für die Berg- und Talfahrt pro Person 32€ . Bis ganz nach oben zum Gipfel müsst ihr aber so und so wandern.

Titelbild: © Lisa Berndt