8 Orte für euer nächstes Picknick in München

8 Orte für euer nächstes Picknick in München

Endlich wieder Picknick-Wetter — draußen schmeckt es halt einfach besser! Damit wir nicht alle mit unseren Decken und Leckereien an Münchens einschlägigen Picknick-Destinationen Englischer Garten und Reichenbachbrücke bis Flaucher aufschlagen, teilen wir unsere 8 Lieblingsalternativen für ein Picknick in München mit euch.


Für entspannte Picknicker: Luitpoldpark

Wird gerne übersehen zwischen seinen großen Geschwistern Englischer Garten und Olympiapark: der wunderbare Luitpoldpark. Mittig zwischen Münchens zwei Park-Klassikern gelegen, ist der Luitpoldpark super zentral und dennoch kein Stück überlaufen. Es gibt immer ein Schattenplätzchen, zwei Biergärten (Bamberger Haus und Zum Brunnergarten) falls man von der Picknickdecke aus weiterziehen möchte oder Nachschub braucht, Tischtennisplatten für die Sorte Freunde, die selbst beim picknicken nicht stillsitzen kann, und eine super Aussicht über die ganze Stadt inklusive Bergpanorama. Entspanntere Picknick-Bedingungen findet man wohl kaum.


Für zentrale Picknicker: Maximiliansanlagen

Die Maximiliansanlagen zwischen Ludwigsbrücke und Max-Joseph-Brücke am Ostufer der Isar werden völlig zu Unrecht oft nur als Radl-Pendelstreckenabschnitt betrachtet. Die Parkanlage ist super schön, die hügeligen Wiesen meist völlig unbevölkert, es gibt ausreichend Schattenplätze und wer mag lässt die Beine über der Isar baumeln und nimmt dort seinen Sundowner ein.Die Maximilansanlagen sind außerdem sehr zentral. Wer also beim nächsten Reichenbachbrücken-Date in Anbetracht der Menschenmengen schon nervös wird, denkt einfach an unsere Worte und radelt mit seiner Brotzeit die fünf Minuten weiter gen Norden.


Für tierfreundliche Picknicker: Hirschgarten

Nicht super zentral aber praktisch an Tram und S-Bahn angebunden: der Hirschgarten im Westen Münchens an der Stammstrecke. Der Park ist total weitläufig und bietet damit wirklich für jeden sonntäglichen Picknicker Platz. Neben einem riesigen Biergarten (Nachschub und Toiletten) gibt es im Hirschgarten – der Name lässt es erahnen – tatsächlich Hirsche. Eine nette Abwechslung im sonst eher tierfreien München.


Für aussichtssuchende Picknicker: Olympiaberg

Während sich die Menschen um den Olympiasee schieben und in Massen vom Aussichtspunkt auf dem Olympiaberg runter gucken, ist die Wiese zwischen Aussichtspunkt und Olympia Alm meist schön leer. Mit dem Biergarten nebenan habt ihr Gastro-Anbindung für den Notfall und außerdem einen herrlichen Blick über die Stadt. Am Hang in Richtung Ackermannbogen wirkt der Olympiapark – fast – schon naturbelassen. Oft blühen hier jede Menge Blumen. Man kann es nicht anders sagen, es ist einfach herrlich hier oben über der Stadt.


Für naturnahe Picknicker: Am Isarwehr

Ein Fahrrad ist für diesen Picknickplatz nützlich. Lasst die Menschenmassen im Südteil des Englischen Gartens hinter euch und radelt durch den Nordteil immer weiter an der Hirschau und am Mini-Hofbräuhaus vorbei. Hier fühlt man sich schon fast wie auf dem Land – besonders wenn man der Schafherde begegnet, die hier oft vorbeischaut. Unser Ziel sind die Isarufer nördlich des Isarwehrs. Hier ist die Isar traumhaft schön, es sieht fast ein bisschen aus wie in Kanada. Sucht euch eine kleine Kiesbucht für euch alleine und genießt euer Picknick. Ganz in Ruhe und trotzdem in der Stadt.


Für schnell gelangweilte Picknicker: Westpark

Kein Geheimtipp aber so herrlich abwechslungsreich, dass er einfach mit auf diese Liste musste: der Westpark. Hier findet ihr jede Menge Liegeflächen, eine designierte Grillarea, ausreichend Gastro-Angebote (Gans am Wasser!), einen See, eine asiatische Gartenanlage und Open Air Kino (Kino, Mond & Sterne) für das After-Programm. Sprich: Eine große Auswahl an ziemlich einzigartigen Picknick-Spots und ausreichend Entertainment für davor, währenddessen und danach.


Für sportliche Picknicker: Fröttmaninger Berg

Auch hier braucht’s ein Fahrrad. Den Fröttmaninger Berg kennt jeder Münchner von der Autobahn aus, die wenigsten waren schon mal oben. Zeit, das zu ändern. Denn der Zielpunkt lässt sich mit einer super Isar-Radtour verbinden und bietet, wenn man dann oben angekommen ist, eine ebenso herrliche Aussicht. Wer hier raufgestrampelt ist, darf beim Picknick auch richtig zuschlagen, man hat ja schließlich etwas geleistet. Achtung: Hier ist keine Gastro in der Nähe.


Für spontane Picknicker: Königsplatz

Ein Klassiker unter den Sundowner-Plätzen und der ideale Ort für spontane Picknicker. Der Königplatz ist super zentral, perfekt angebunden (U2 Königsplatz), bietet mit der Augustenstraße ums Eck eine ideale Grundvoraussetzung um ein spontanes Picknick zusammen zu schmeißen. Eine Picknickdecke ist nicht nötig, sucht euch einfach ein Plätzchen auf den sonnengewärmten Steintreppen. Hallo Sommerfeeling!