Ostern in München für (fast) umme

Ostern in München für (fast) umme

Noch nicht einmal April, aber schon Ostern. Falls ihr nicht fluchtartig die Stadt verlassen oder eure Familien Besuchen fahrt, hätten wir hier 6 Tipps, was ihr in München während der Feiertage machen könnt. Und zwar für umme, also umsonst! Naja fast, eine kleine Spende muss schon mal drin sein. Wir sind ja immer noch in München, Ostern hin oder her.


Karfreitag

▷ Outdoor-Saison-Eröffnung Pop Up Yoga München

Oh wow, seit mittlerweile 2 Jahren machen wir mit Gina und Terry vom Pop Up Yoga München Yoga an unterschiedlichsten Orten. Und da es endlich wieder Zeit für Outdoor-Yoga wird, findet am Karfreitag hoffentlich die Eröffnung der Outdoor-Saison 2018 statt. Das Wetter muss halt stimmen. Deswegen: Bevor ihr eure Matte schnappt und euch gen Englischen Garten aufmacht, checkt vorher noch mal die Veranstaltung. Oder schaut in Richtung Himmel. Eine Anmeldung ist übrigens wie immer nicht notwendig. Und die Yoga-Stunde hat auch keinen festen Preis, aber über eine kleine Spende freuen sich die Mädels natürlich.

Zur Veranstaltung

▷ Heidenspaß-Party

An alle Revoluzzer im Herzen, denen das Tanzverbot auf die Nerven geht: Auch im katholischen München könnt ihr es an diesem Freitag auf die Tanzfläche schaffen. Und zwar nicht auf irgendeine, sondern auf die im BLITZ! Los geht der Heidenspaß bereits um 18:00 Uhr mit dem Film „Das Leben des Brian“ — denn eigentlich ist es verboten, diesen Monty Python-Film am Karfreitag zu zeigen. WTF! Danach gibt es das Wort zum Karfreitag mit humanistischem Tanzsegen — großartig! Ja und dann, dann darf endlich getanzt werden. Weil kein Gott ever wirklich gewollt haben kann, dass man auf das Tanzen verzichtet. Und das beste zum Schluss: Der Eintritt in den BLITZ ist frei!

Zur Veranstaltung


Ostersamstag

▷ Faust-Festival: Ein Osterspaziergang

Faustregel: Mit Ostern beginnt die Spaziergeh-Saison. Behaupten wir einfach mal. Trifft sich jedenfalls gut, dass im Rahmen des Faust-Festivals heute ein Osterspaziergang ansteht. Und zwar von der Münchner Stadtbibliothek am „gachen Steig“ über das Isarhochufer und die Maximiliansanlagen bis zur Monacensia im Hildebrandhaus. Mit dabei Stadtführer Rudolf Hartbrunner. Und vielleicht ihr? Treffpunkt ist um 11:00 Uhr und das Mitspazieren ist kostenlos.

Zur Veranstaltung


Ostersonntag

▷ Isarflux Festival

Der Gasteig lädt auch in diesem Jahr wieder zum Isarflux Festival und damit zu einem Kunst- & Musikfestival, das von Avantgarde Pop über Organic Electronic bis hin zu Jazz Funk so einiges kann. Wer mit diesen Genres nicht sofort etwas anfangen kann: Macht überhaupt nichts. Kommt einfach rum und schaut, ob es euch taugt. Der Eintritt ist nämlich frei.

Zur Veranstaltung

▷ Veganer Mitbringbrunch

Wie Brunchen in jedem guten Freundeskreis abläuft: Jeder bringt etwas mit und alles zusammen ergibt dann das beste Frühstück der Welt. So — oder zumindest so ähnlich — läuft es auch am Ostersonntag in der Weltwirtschaft im EineWeltHaus ab. Jeder bringt für jeden Essen mit. Einzige Voraussetzung: Das Essen sollte vegan sein, weil Veganer Mitbringbrunch und so. Wer jetzt also nicht so Bock auf „in der Küche stehen“ oder auch keine Erfahrung mit der Zubereitung von veganem Essen hat, der kann gegen einen kleinen Obolus auch so am Brunch teilnehmen. Los geht’s um 11:15 Uhr und endet… naja, das kann man bei einem Brunch ja nie so genau wissen.

Zur Veranstaltung


Ostermontag

▷ Kirche von Väterchen Timofej

Die Ost-West-Friedenskirche von Väterchen Timofej in der Nähe vom Olympiasee — von diesem mystischen Ort hat wohl jeder Münchner schon gehört. Aber seid ihr auch schon einmal dort gewesen? Falls nicht: Geht hin, es lohnt sich wirklich. Und zwar nicht nur wegen des Wohnhauses von Timofei, das mittlerweile zu einem Museum umgestaltet worden ist, und der Ost-West-Friedenskirche mit ihrer kuriosen Ausgestaltung. Sondern einfach wegen der kompletten Anlage mit dem kleinen, verwunschenen Garten. Alles hier wirkt wie aus einer anderen Welt und einer anderen Zeit — und wahrscheinlich trifft auch beides zu. Der Eintritt ist frei und die Anlage auf dem Oberwiesenfeld hat — bis auf wenige Ausnahmen — immer offen. Am besten erreicht ihr Kirche von Väterchen Timofej mit einem kurzen Spaziergang von der U-Bahn Oberwiesenfeld oder Tram-Haltestelle Infanteriestraße.

Weitere Infos