miduu: What happens in the Viertel, stays in the Viertel

miduu: What happens in the Viertel, stays in the Viertel

[In Kooperation mit miduu]

München ist ein Dorf. Sagt man. Aber in einem Dorf kennen sich meistens die Nachbarn, was in Münchner Mietswohnungen sicherlich nicht immer der Fall ist. Und auch, wenn wir ein großer Freund von städtischer Anonymität sind: manchmal wäre es doch recht gut, die Nachbarn zu kennen. Beispielsweise, um sie um die fehlende Milch am Sonntagmorgen bitten zu können. Genau dieser Aufgabe hat sich das neue Nachbarschaftsportal miduu verschrieben – und alle Münchner können mithelfen, dass dieses Projekt ein Erfolg wird!

Wie gesagt, versteht uns nicht falsch: als (teilweise erfahrene) Dorfkinder sind wir meilenweit davon entfernt, das Leben dort zu romantisieren. Weil der allseits bekannte Dorftratsch, bei dem jeder alles von jedem weiß, nervt! Was aber nicht nervt: Dass da immer jemand ums Eck ist, den man um Hilfe bitten kann. Weil man sich kennt und keine Berührungsängste hat, aufeinander zuzugehen.

Warum also nicht das beste von Dorf- und Stadtleben kombinieren? Das sieht auch das neue Nachbarschaftsportal miduu so und möchte dazu beitragen, dass die Menschen in einem Viertel wieder etwas näher zusammenrücken. Und zwar dort, wo es wirklich Sinn ergibt. Konkrete Beispiele gefällig? Bitte: Ihr wollt gebrauchte Möbel loswerden und seid genervt von anonymen Kleinanzeigen – einfach mal fragen, ob im Viertel nicht zufällig jemand jemanden kennt, der jemanden kennt, der euer Möbelstück gebrauchen kann. Oder frei nach dem Motto „sharing is caring“ – der eine ist werkzeugtechnisch perfekt ausgestattet, der andere geht gerne mal mit dem Hund spazieren, der andere hat dafür Skills bei der Lampenmontage, der vierte bringt seine Nähmaschine zum Glühen. Maaan, alleine wo wir das jetzt schreiben fällt uns auf, was wir alles nicht können, aber bräuchten… Nähmaschinen-Skills anyone?!? 😉

Kostenlos anmelden und sicher das Viertel kennenlernen

Was miduu nicht sein will: ein Gossip-Portal a la „Hast du schon gehört…?“. Dafür gibt es andere Kanäle. Aber auf die Fragen nach einem zuverlässigen Handwerker in der Nachbarschaft, den besten Tipps und Events abseits des Mainstream oder wertvolle Informationen zur nervigen Baustelle gegenüber, darauf soll es bei miduu eine Antwort geben. Damit auch sichergestellt ist, dass tatsächlich reale Personen aus einem Viertel miteinander über die Plattform kommunizieren und sich keine Fake-Profile daruntermischen, erfolgt nach der kostenlosen Anmeldung ein Verifizierungs-Schritt, damit ihr auch wirklich nur eure echten Nachbarn auf der Plattform wiederfindet! Klingt kompliziert, ist es aber nicht. Danach kann’s eigentlich schon losgehen: Angebote können erstellt, Fahrgemeinschaften gebildet und Bücher aussortiert werden. Und genau die landen über miduu dann vielleicht sogar bei neuen Besitzern, die sie zu schätzen wissen, anstatt irgendwo am Bordstein traurig zu verkümmern.

Noch zur Info: Aktuell ist der Service von miduu in den Stadtvierteln Neuhausen-Nymphenburg, Schwabing-West, Au-Haidhausen, Bogenhausen und Germering vorhanden. Weitere Gebiete sollen aber zeitnah folgen. Und wer noch weitere Gründe wissen will, warum ein Nachbarschaftsportal durchaus Sinn macht, kann hier einen Blick reinwerfen.

Titelbild: © Nina Strehl / Unsplash