#MunichmagSupports – Panama Plus Timetable #3

#MunichmagSupports – Panama Plus Timetable #3

Eine Kategorie, die an einem Festival wie Panama Plus, an oberster Stelle steht, ist natürlich – (Trommelwirbel) Musik! Vertreten ist zu diesem Thema ein ganzer Djungel – Workshops, DJ-Sets, Konzerte – und – das von Leuten aus aller Herren Länder jeden Genres. Ein paar der Workshops wie beispielsweise den Beat-Konvent haben wir bereits in einem der ersten Timetable Artikel vorgestellt – also, liebe musicians, auch nochmal hier und hier gucken.


KONZERTE UND DJ-SETS

28.06., 23:00 Uhr, Import Export
Esclé (Musik ohne Grenzen)

Ein DJ ohne Grenzen auf einem Festival ohne Grenzen = Eskalation? Oder viel mehr Escléation? Es wird auf jeden Fall sehr psychedelisch, bereichernd und Welten verändernd. Kommet, eskalieret!


29.06., 22:00 Uhr, Import Export
Demograffics Refugee Rap Squat (Rap / Positive Migration)

MC Maniac ist – gemäß allen demographischen Studien – der totale Sonderfall des deutschen Hip Hop. Korrigiere: der bestmögliche Sonderfall. Wer dem Phänomen auf den Grund gehen möchte, möge sich am Panama Donnerstag dringend ins Import/Export begeben. It’s gonna be legendary…

Foto: Christoph Gabler

30.06., 18:00 bis 04:00 Uhr, Innenhof
Dublab.de (Transatlantische Musikbrücke)

Dupla, ein non-profit Radio, ist, wofür das Internet gemacht wurde oder gemacht werden sollte. Eine Form der Musikvermittlung, ein Archiv der Besonderheiten, eine Plattform zur Entdeckung und Forschung. Künstler wie Devendra Banhart oder Animal Collective fanden hier ein erstes Sprachrohr für ihre Werke. Kaum zu glauben, dass dublab.de seine Zelte im Panama Innenhof aufschlägt und das auch noch von 18 bis 4 Uhr morgens. Dabei sein!


30.06., 21:00 Uhr, Mucca
Karl Hector & the Malcouns (Ethio Jazz / Krautrock)

Karl Hector & the Malcouns sind mit ihren Platten schon um die Welt getingelt wie kein anderer Act aus München. Kein Wunder – sie veröffentlichen bei einem US-amerikanischen Label. Nach Panama, äh ins Kreativquartier, kommen sie am Panama Freitag und verwandeln die Location in eine Hotelbar von Addis Abeba und einen Musik-Grill der Metropole Accra.


30.06., 23:30 Uhr, Pathos
Carl Gari & Abdullah Miniawy (Psychedelic Wave / Minimal Jazz)

München trifft Kairo. Beziehungsweise: Die Münchner Krauts Jonas Yamer, Jonas Friedlich und Till Funke treffen auf den Sänger und Poeten Abdullah Miniawy. Was dabei rauskommt? Ein EP–Album namens »Darraje«, das vom NPR (Zusammenschluss von Radiosendern in den USA) in ihre Liste der besten 50 Alben von 2016 aufgenommen wurde. Uff, uff, Panama goes Pathos!


30.06., 23:30 Uhr, Import Export
Kalakuta Soul Records (Brazil Groove / Afro Beat)

Was als Protestakt im öffentlichen Raum gegen Genregrenzen begann, endete beim Namen Kalakuta Soul Records und purer Leidenschaft! Die Musik ist durchwegs warm und dreimal Soulfull, generell sehr Disco-lastig, in den DJ-Sets mit Psych und Folk aus der Türkei, Nigeria oder anderswo. Wo Kalakuta Soul Records auftaucht, wird getanzt – auch mitten im Park.


30.06., 01:00 Uhr
Analog Africa

Vor genau 10 Jahren hat Samy Ben Redjeb damit angefangen zu graben… mit den Green Arrows aus Zimbabwe fing für Analog Africa alles an. Dann das Orchestre Poly-Rythmo de Cotonou, eine unglaublich funkige Band, mit der auch neue Studioaufnahmen entstehen konnten. Psychedelische Musik aus Benin und aus Togo, der »African Scream Contest«, Bambara Mystic Soul aus Burkina Faso… die Entdeckungen folgten Schlag auf Schlag. Und wenn Analog Africa die ganze Schatzkiste einpackt und das Panama Plus DJ-Pult übernimmt, ist es mehr als Zeit für eine Party!  Reinhören


WORKSHOP

27.06. – 01.07. (zwischen 10-12 Uhr und 15-17 Uhr), Import Export
The Flying Piano (Der Zugang zu den Tasten)

Pianisten, Klavierinhaber, Besitzer von kranken Pianos, und „ich wollte das schon immer mal ausprobieren“-Leute aufgepasst – im Rahmen des Workshops „The Flying Piano“ werdet ihr alle inkl. ver- und umsorgt. Musikinteressierten Menschen und erfahrenen Spielern wird ein musikalischer Austausch ermöglicht, kostenloser Klavierunterricht angeboten und die Grundkenntnisse der Wartung und der Klavierstimmung des Instrumentes erklärt. Bei schönem Wetter irgendwo im Kreativquartier, bei Regen im Backstage des Import-Export.

Anmeldung: fabio.zindaco@gmail.com


Und da waren es auch nur noch 13 Tage bis zum großen ersten Panama Tag… deshalb wird es für euch schleunigst Zeit an Karten zu denken! Damit das Warten ein bisschen erträglicher wird und die Freude ins Quadrat steigt, halt wir euch hier auf MunichMag auf dem Laufenden – next step: Arts, ein Programm für die Panama Girls und visuell wird’s auch noch. 🙂