Your Disco Needs you — So könnt ihr Münchner Clubs unterstützen

Your Disco Needs you — So könnt ihr Münchner Clubs unterstützen

Restaurants, Cafés, kleine Läden, Musiker*innen, Künstler*innen — und Clubs. Damit auch nach Corona noch getanzt werden kann, könnt ihr jetzt Münchner Clubs dabei helfen, die Zeit ohne Gäste und Einnahmen zu überstehen. 


Party-Soli-Ticket fürs Backstage

Das Backstage nutzt gerade die unfreiwillige Pause für Renovierungsarbeiten. Damit es nach Corona wieder weitergeht, könnt ihr das Backstage mit einem Party-Soli-Ticket unterstützen. Das Ticket kostet euch 5 Euro und beinhaltet 1x Eintritt für eine Regular Party am Freitag oder Samstag eurer Wahl. Gültig ist das Ticket ab dem Zeitpunkt, an dem es weitergeht, bis zum 31.12.2021. Party für euch in hoffentlich naher Zukunft und bisschen Kohle fürs Backstage jetzt. Klingt nach einem fairen Deal.


Soli-Fest im Strom

Auch dem Strom wurde der Strom abgedreht — zumindest der Besucherstrom. Damit wir auch hier AC (After Corona) wieder Konzerte erleben und Nächte durchtanzen können, hat das Strom zusammen mit München Ticket ein Soli-Fest ins Leben gerufen. Für 10 Euro könnt ihr euch ein Ticket holen, es ausdrucken und auf Insta damit angeben. Was will man mehr! Schmeißt das Ticket nicht weg, denn:

„Wenn dann alles wieder seinen gewohnten Lauf nimmt und wir wieder geöffnet haben, dann bringt bei eurem nächstem Besuch bei uns doch euer Soli-Ticket mit und wir finden schon etwas, mit dem wir uns ersichtlich zeigen können.“


Substanzieller Wahnsinn im Substanz

Bleiben wir in diesem Eck der Stadt: auch das Substanz könnt ihr supporten. Mit einer Startnext-Kampagne will die Kneipe / Club / Konzertbühne / Ort durchzechter Nächte ingesamt 10.000 Euro einsammeln. Die Substanz-Team schreibt dazu:

„Nach 30 Jahren sind wir immer noch nicht reich und das war auch nie unser Ziel. Da der Sommer sowieso immer hohe Umsatzeinbußen mit sich brachte, haben wir nun eine lange Durststrecke vor uns. Damit wir auch nach der Krise wieder für euch da sein können, würden wir uns sehr über eure Unterstützung freuen!“

Die Spendensumme könnt ihr selbst bestimmen. Aber für 10 Euro könnt ihr beispielsweise als Dankeschön eine Substanz All Stars CD mit Rockmusik vom Feinsten und ein kühles, frisch gezapftes Tegernseer Helles abstauben. Wenn das nicht nach besseren Zeiten klingt!


Sink positive im Unter Deck

Auch das Unter Deck hat eine Crowdfunding-Kampagne ins Leben gerufen. Mit dem Motto „Untertauchen statt untergehen“ will die Münchner Institution insgesamt 30.000 Euro einsammeln um laufende Kosten zu decken. Nicht nur beim Motto, sondern auch bei den Dankeschöns ist das Unter Deck seinem maritimen Konzept treu geblieben, wir sagen nur „Frühschwimmer Abzeichen“ oder „veganes Seepferdchen“. Sinkt positiv und lasst etwas Geld da — wenn ihr könnt.


We Still Believe in Rote Sonne

„Null Einnahmen bei stetig laufenden Ausgaben.“ — Auch die Rote Sonne, ein echtes Brett im Münchner Nachtleben, hat unter der aktuellen Situation zu leiden. Und da es wahrscheinlich noch einige Zeit dauern wird, bis hier wieder getanzt werden kann, bittet das Rote Sonne Team um finanzielle Unterstützung. Als Dankeschön könnt ihr euch im Gegenzug beispielsweise eine Rote Sonne Club Card holen. Eine Club Card!!! Mehr Hoffnung auf lange, tanzbare Nächte kann es doch eigentlich nicht geben.


Save Cord Club 2020

Wie viele Indie-Nächte haben wir im Cord schon durchtanzt?! Gute Nächte waren das, die auch wieder kommen sollen. Wer das auch so sieht, kann den Cord Club auf Startnext unterstützen. Und sich dafür zum Beispiel eine digitale Blutgrätsche gönnen. Oder sich +1 auf die Gästeliste schreiben lassen. Gästeliste, Leute! Es wird wieder eine Zeit kommen, in der das eine harte Währung ist. Bis dahin gilt, den Cord Club zu saven!


Das Feierwerk unterstützen

Auch das Feierwerk leidet unter der aktuellen Situation. Als gemeinnütziger Verein für junge Kunst, Musik und Kultur finanziert sich die Kultureinrichtung hauptsächlich über Zuschüsse, Spenden und Einnahmen aus Veranstaltungen — die erstmal nicht mehr stattfinden können. Wer das Feierwerk dennoch unterstützen möchte, kann unter anderem Mitglied im Förderverein werden, das geht bereits ab 5 Euro im Monat. Wem das zu viel Commitment ist, der kann auch einfach eine Spende überweisen. Und auch wenn ihr bei der Absage oder der Verlegung einer Veranstaltung auf die Rückgabe eurer Tickets verzichtet — natürlich nur, wenn ihr euch das leisten könnt — unterstützt ihr damit das Feierwerk.


Fehlt noch was? Dann gerne E-Mail an servus@munichmag.de.