München geht laufen – Ein Königreich für Läufer

München geht laufen – Ein Königreich für Läufer

München geht nicht nur raus, sondern auch laufen. Da es sich dabei allerdings nicht um unsere stärkste Seite handelt (erst recht nicht bei diesen Temperaturen!) haben wir uns hier von Run Munich Run Verstärkung geholt. Auf ihrem Blog berichten die beiden laufbegeisterten Münchnerinnen Isa und Laura vom regelmäßigen Lauftraining und ihren Marathon-Erfahrungen. Sehr sympathisch, sehr ehrlich – und sehr motivierend.


Dieses Mal geht es auf eine royale Runde:

Wir entfliehen der hektischen Großstadt mit der S-Bahn, jedoch nicht zu weit. Am königlichen Hirschgarten ist für uns Endstation und gleichzeitig Start unserer Laufroute. Der Weg neben der Stammstrecke bietet uns einen wunderbaren Blick auf mehr oder weniger genutzte Gebäude der Deutschen Bahn. Hier kann man gleich mal für ein Foto stehen bleiben.

Durch eine Schrebergartensiedlung geht es Richtung Schlosspark, den wir nach etwa vier Kilometern durch das Pasinger Tor betreten.

Im Schlosspark selbst gibt es 1038302839 Möglichkeiten sich zu bewegen. Wir haben uns für einen Parallelweg zum Kanal Richtung Schloss entschieden. Dabei haben wir einen See umrundet und sind an der Pagodenburg vorbeigelaufen.

Hinweis: Es gibt mehrere kleine Schlösschen im Park, die man auch besichtigen kann. Folgt dazu einfach den jeweiligen Schildern.

Nach sieben Kilometern erreichten wir den Apollotempel. Ein weiterer Foto-Hotspot.

Wer möchte, kann am Kanal entlang geradeaus zur Tram weiterlaufen. Wer noch nicht genug hat, biegt am Schloss rechts ab und läuft zurück zum Hirschgarten.

Und hier noch die Fakten:

Start und Ziel: S-Bahnstation Hirschgarten
Distanz: 10,5 km
Dauer: ca. 1 Stunde
Prinzessinnen-Wohlfühlfaktor: 5 von 5 Diademen

Strecke