München geht essen: Französisch

München geht essen: Französisch

München geht essen: Frankreich Edition! Denn wenn man nur mal kurz eine kulinarische Erholung für Seele & Gaumen braucht, dann muss man gar nicht so weit in die Ferne blicken. Denn auch in München gibt es genug Gastronomen, die sich sagen: Munich, je t’aime!


DOMPIERRE

Zu einem Frühstück à la Parisienne gehört nicht viel: Ein Noisette und ein Croissant. Und genau das gibt’s im Dompierre. Wer sich mit dieser, zugegebenermaßen für uns doch etwas spärlichen Version von Frühstück nicht zufriedengeben will, für den gibt es aber noch vieles mehr, was zu einer typisch französischen Boulangerie gehört: Baguette, Roustique, Pain au Chocolat oder Eclaires. Natürlich auch zum Mitnehmen für den Frühstückstisch zuhause.

Wo zu finden | Schwabing, Maxvorstadt und im Glockenbachviertel


MAELU

Frankreich – das Land der Pâtisserien und der Süßspeisen, bei deren Anblick man schon fast ein Kilo zugenommen hat. Aber egal, es lohnt sich meisten. Und definitiv in der Patisserie MAELU. Die Diät wird mit Freuden über Bord geworfen, wenn man dafür mit Tartes, Macarons (!!) und einer richtigen französischen heißen Schokolade belohnt wird. Und heiße Schokolade heißt hier nicht, ein Pulver in Milch aufzulösen. Viel eher wird gefühlt gleich eine ganze Tafel Schokolade in Sahne geschmolzen. Man verlässt den Laden definitiv mit einem Zuckerschock – dafür ist man aber auch seeehr glücklich!

Wo zu finden | Innenstadt / Theatinerstraße 32

(c) Maelu


LE FAUBOURG

Dass die französische Küche mehr kann als Crêpe und Croissant, das wird einem bei Le Faubourg mehr als lecker vor Augen geführt. Ob Loup de Mer, Austern oder Lamm – Haute Cuisine wird hier gelebt! Im Sommer genießt man diese Köstlichkeiten dann auch gerne draußen, wenn Tische auf den Bürgersteig gestellt werden und man sein Essen unter Weinreben genießen kann. Zugegeben: Ganz günstig ist der Spaß nicht. Aber wenn man sein Essen dann vor sich hat, die Gerüche allein einen fast schon übermannen oder wenn man den ersten Schluck des köstlichen Weins genommen hat, dann spätestens ist man schon so gut wie in Paris! Und dafür ist der Kurztrip dann gar nicht mehr allzu teuer…

Wo zu finden | Haidhausen / Kirchenstraße 5

DEJA BU?

Zu jedem französischen Abend gehört auch der Aperitif. Fester Bestandteil im Sozialleben ersetzt er den Absacker mit den Kollegen, bevor jeder seiner Wege in den Feierabend geht oder er läutet genau diesen mit Freunden und Familie ein. Ein Gläschen Wein, ein Bier, ein paar Knabbereien, vielleicht noch eine Käseplatte. Tja, recht viel mehr macht auch das Repertoire des Déjà Bu? nicht aus. Und genau deshalb ist es vollkommen ausreichend. “Schnell” zwischen unzähligen Weinen gewählt, die Käseplatte dazu bestellt, und dann weiter – ob nach Hause oder in den Abend stürzen spielt eigentlich keine Rolle mehr, wenn man sich mal von der Weinkarte loseisen kann!

Wo zu finden | Gärtnerplatz /Buttermelcherstraße 2a

(c) Déja Bu?


CREPERIE BERNARD & BERNARD

So, nun da wir fast alle typisch französischen Leibgerichte abgeklappert haben, kommen wir um Klassiker aber dann doch nicht ganz herum – den Crêpe. Während wir hier oft die Weihnachtsmarkt-Version mit Zucker oder Nutella kennen, toben sich die Köche in der Crêperie BERNARD & BERNARD regelrecht an den Crêpeplatten aus. Ob süß, also der klassische Crêpe, oder salzig, die sogenannte Galette, der bretonische Klassiker ist hier der Star in der Küche und verdient schon alleine für diese gelungene Brauchtumspflege einen Michelin-Stern. Und wer den Genuss durch Getränke abrunden will, der kommt auch um einen grandiosen Cidre nicht herum.

Wo zu finden | Haidhausen / Innere Wiener Straße 32

Titelbild: © Photo by Agence Producteurs Locaux Damien Kühn / Unsplash