Der Kulturlieferdienst

Der Kulturlieferdienst

Vielleicht seid ihr dem Kulturlieferdienst schon mal unerwartet begegnet, vielleicht habt ihr die Veranstaltungen aber auch extra aufgesucht. Was macht dieser ganz besondere Lieferdienst eigentlich genau?  


Der Kulturlieferdienst bringt in diesen schwierigen Zeiten die Kultur raus auf die Straße – damit sie trotz Lockdown auch jede*r genießen kann. Die Organisator*innen dieses ganz besonderen Lieferdienstes sammeln damit Spenden für die Münchner Künstler*innen, für Konzerte vor Senioren-, Pflege- und Flüchtlingseinrichtungen und erobern dazu die Straßen als öffentliche Räume zurück. Was sie verteilen ist also kein Essen, sondern Freude an Tanz und Musik und etwas Ablenkung.

Hinter dem Kulturlieferdienst verbirgt sich Isarlust e.V.. Der 2013 gegründete gemeinnützige Verein hat sich die nachhaltige Aufwertung des urbanen Isarraums zur Aufgabe gemacht und fördert nicht nur Kunst und Kultur, sondern bezieht auch die Themen Umwelt- und Naturschutz ein. Ihr Anliegen: Der öffentliche Raum soll offen für soziale Kommunikation und kulturelle Begegnung werden.

Seit Mai ist der Kulturlieferdienst mit den verschiedensten Künstler*innen und Artist*innen auf Münchens Straßen zugange. Wer möchte, kann dem Verein übrigens entweder über PayPal supporten oder vor Ort etwas in den Hut werfen.

Wo geht wann was: 

07.November 2020:
N°63 | Saschmo B & Guest x Walter Sedlmayer Platz (autofrei)
sowie N°64 | Waseem & Vue Belle x Nordhaideplatz x Mira Einkaufszentrum (autofrei)

08.November 2020:
N°65 | Bridge Tones x Schäftlarnstr (autofrei)
sowie N°66 | LIANN x Fraunbergplatz x Thalkirchen (autofrei)

13.November 2020:
N°67 | DisM x Heinrich-Böll- x Elisabeth Mann Borghese Str.

14.November 2020:
N°68 | Pakobeatz b2b DJ Venus x Willibaldstr. 18 x Nebenan x Unverpackt (autofrei)

31.Dezember 2020:
N°101 | Hello Gypsy x Friends x Isarparallele (autofrei)

… weitere Termine in Planung!
Bitte beachtet, dass sich die Termine kurzfristig aufgrund von Wetter oder Genehmigungen etc. grundsätzlich spontan ändern können. Schaut daher am besten stets in die aktuelle Facebook-Veranstaltungen bevor ihr euch auf den Weg macht.

Titelbild: © Kulturlieferdienst / Facebook