Kostenlos durch München: Unsere Tipps

Kostenlos durch München: Unsere Tipps

Jaja, München ist teuer. Wissen wir doch alle. Also lasst uns aufhören zu jammern und stattdessen die vielen tollen Gratis-Angebote der Stadt genießen. Das sind unsere Tipps für die (fast) kostenlose Freizeitgestaltung in München – von Sporteln im Park bis Sternegucken im Deutschen Museum.


Sport

15 Euro für eine Yogastunde seht ihr nicht ein und eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio ist nicht euer Ding? Gut, dass es mittlerweile viele kostenlose Angebote gibt, um sich sportlich auszuprobieren. Neben dem Klassiker Laufen (Laufrunden von run munich run) rollen die Mädels von Pop Up Yoga an den coolsten Orten mit euch ihre Yogamatten aus. Oft Open Air und dann lediglich gegen eine kleine Spende. Auch im Lululemon Showroom gibt es regelmäßig kostenlose Yogastunden.

Auch for free: Das Lederhosentraining im Englischen Garten. Und wer zu den richtig krassen Sportlern gehört, der kann sich in der Eisbachwelle auf sein Surfbrett stürzen – ohne teures Geld in Flüge zu investieren.

Wenn das Wetter nicht so mitspielt und ein Dach über dem Kopf nötig ist, dann bietet München ein nahezu kostenloses und extrem umfangreiches Hallensportprogramm an. Marken für die Sportstunden, die ihr ohne Anmeldung besuchen könnt, gibt es für 2,50€ pro Stück.


BMW Welt © Nagy / Presseamt München
BMW Welt © Nagy / Presseamt München
Museen

Für einen Museumsbesuch muss man nicht immer tief in die Tasche greifen. Museen gibt es in München zu Hauf und viele davon könnt ihr sonntags für nur einen Euro besuchen – unter anderem die Pinakotheken, das Museum Mensch und Natur oder das Museum Brandhorst.

Zusätzlich gibt es auch Museen, die immer gratis sind. Beispielsweise das MaximiliansForum, das Geologische oder das Paläonthologische Museum – an denen ihr sicher schon oft vorbeigelaufen seid, ohne sie überhaupt wahrzunehmen. Die BMW Welt ist ebenfalls kostenlos und lohnt sich doppelt: für Autofans genauso wie für Architekturbegeisterte.

Auch immer einen Besuch wert ist das Kunstfoyer der Versicherungskammer Kulturstiftung, in dem regelmäßig wechselnde Ausstellungen stattfinden, und zwar von Sebastião Salgado bis zur Leica Fotografie. In der Sternwarte des Deutschen Museums gibt es außerdem dienstags und freitags abends kostenlose Führungen durch die Kuppel – inklusive Blick durch das Teleskop!


Konzerte

Kostenlos Musik auf die Ohren bekommt ihr in München en Masse: Klassik bei der Oper für Alle oder im Gasteig (dort sind die Generalproben der Philharmoniker für Schüler und Studenten bis 28 Jahren kostenlos). Kleinere, aber großartige Bands gibt es beispielsweise beim Theatron Festival oder beim Free & Easy im Backstage. Den ganz großen Namen könnt ihr bei ihren Konzerten im Olympiastadion lauschen – ganz bequem vom Olympiaberg aus.

Und der Englischen Garten ist bei Sonne ohnehin immer eine musikalische Überraschungstüte – vom Akkordeon, über „Stille Konzerte“ und Trommler bis hin zu bekannten Musikern wie Passenger haben wir hier wirklich schon alles gesehen. Einfach mal die Ohren aufmachen!


Memory Loops © Michaela Melián & Surfacegrafik.de | Memory Loops 2010
Memory Loops © Michaela Melián & Surfacegrafik.de | Memory Loops 2010
Geschichte

Schon mal was von Memory Loops gehört? Das Projekt hat 2012 einen Grimme Preis gewonnen und unterlegt München mit 300 Tonspuren, die euch Informationen zur Geschichte Münchens liefern – und zwar basierend auf Erinnerungen an die NS-Zeit. Die mp3 Dateien könnt ihr online kostenlos downloaden und die dazugehörigen Orte auf der Karte ansehen. Sehr interessant!


München erkunden

Dass sich Erkundungstouren durch Münchens Parks, an der Isar oder durch den Schlosspark immer lohnen und den Geldbeutel schonen, müssen wir wohl kaum erwähnen.

Aber schaut euch doch auch mal was Neues an – entdeckt Viertel, die ihr normalerweise nur unterirdisch per U-Bahn passiert. Ein optimaler Aufhänger dafür, einen neuen Stadtteil zu erkunden, sind die Münchner Hofflohmärkte. Beim Bummeln von Hinterhof zu Hinterhof verliert man sich in den Straßen, entdeckt schöne, kleine Cafés und Parks, von deren Existenz man nicht mal geahnt hat.


Wer sich nicht so gerne verläuft, kann natürlich auch auf unsere vorgefertigten München-Touren zurückgreifen…