Konzerte mit Abstand

Konzerte mit Abstand

Ganz langsam tut sich wieder etwas in Sachen Konzerte und Fans von Live-Musik können aufatmen. Aber wie sehen sie aus, die Konzerte zu Pandemie-Zeiten? Und wo kann man überhaupt hingehen, wenn man Musik mal wieder echt und in Farbe erleben will? Hier ein Überblick über Münchner Bühnen, die bereits wieder bespielt werden. 


Backstage Kultursommer

Das gute alte Backstage hat den Anfang gewagt und schon früh damit begonnen sogenannte „Abstandskonzerte“ zu organisieren. Klar, bei dem Platz, der hier zur Verfügung steht, sind die Maßnahmen um einiges leichter umzusetzen. Je nach Wetterlage gibt es die „Acoustix Rausch“-Reihe im Biergarten oder aber Konzerte drinnen im Club. Bei beiden Konzepten sind Sitzplätze mit ausreichend Abstand eingeplant, damit sich die Besucherzahl leichter überprüfen lässt und sich die Besucher*innen nicht zu nahe kommen.

Unsere Highlights: Marathonmann, Götz Widmann, Noopinion und Monaco F

Mehr


Feierwerk

Feierwerk Sessions

Auch das Feierwerk kehrt zurück. Natürlich noch nicht zum Normalbetrieb, aber immerhin mit einem deutlichen Lebenszeichen. Was mit kleinen Wohnzimmerkonzerten und Live-Videos auf dem Feierwerk-Instagram-Kanal begann, wird jetzt live und in Farbe in der Kranhalle weitergeführt. Den ganzen Sommer über habt ihr hier die Chance, Münchner Bands und Künstler*innen live zu erleben. Auch hier wird mit Sitzplätzen für genügend Abstand gesorgt.

Unsere Highlights: Sandlotkids, Singer/Songwriterinnen Outdoor Special und Dirty Red Bandanas

Mehr


Sommerbühne im Stadion

Was ist besser als Open Air Konzerte? Kostenlose Open Air Konzerte! Und diese finden im Rahmen von „Sommer in der Stadt“ im Olympiastadion statt. Wo, wenn nicht da, kann der Abstand am besten eingehalten werden? An die kostenlosen Tickets ran zu kommen ist zum Glück auch kein Hexenwerk. Diese gibts inkl. praktischer Kontaktdatenerfassung bei München Ticket. Somit habt ihr die Gelegenheit, Musik unter freiem Himmel zu lauschen und vielleicht sogar ein bisschen zu tanzen.

Unsere Highlights: Friends of Gas, Pam Pam Ida, Tom Wu, Angela Aux, BBou, Umme Block & Pohlmann

Mehr


Sommer in der Stadt – Konzerte auf der Wanderbühne

Der „Sommer in der Stadt“ steckt voller Abwechslungen. Eine davon ist die „Wanderbühne“, also eine Bühne, die von Viertel zu Viertel wandert und damit eine Art Open Air in die eigene Straße bringt. Mit dabei sind vor allem solche Münchner Stadtviertel, die nicht unbedingt als viel bespielte Hotspots der Stadt gelten: Laim, Hadern, Milbertshofen, Giesing, Obermenzing, Freimann, Hasenbergl, Moosach, Forstenried, Messestadt Ried, Aubing und Trudering. Die Wanderbühne biete damit auch eine sehr gute Gelegenheit, die eigene Stadt noch etwas besser kennenzulernen.

Unsere Highlights: Amy & Wally Warning in Laim und Swango in Obermenzing

Mehr


Import Export Open

Mit Live-Musik hat das Import Export im Kreativquartier bereits früh wieder begonnen: in den Mittagspausen konnte man „Musik durchs Fenster“ erleben und Künstler*innen so etwas supporten. Einige Lockerungen später gibt es jetzt wieder die Möglichkeit, Musiker*innen hautnah und auf einer richtigen Bühne zu erleben. Also, soweit es der Mindestabstand natürlich erlaubt. Den ganzen Sommer lang werden beim Import Export Open verschiedene Künstler*innen und experimentelle Genres zu sehen und hören sein. Auch die beliebte Singer/Songwriter Session und DJ-Sets haben bei diesem Konzept auf dem Spiegelplatz vor dem Import Export ein neues zu Hause gefunden.

Unsere Highlights: DJ Süperfly, Express Brass Band und Dirk Wagner

Mehr


Live auf dem Kulturstrand

Der Kulturstrand zieht 2020 wider zurück auf die Corneliusbrücke und damit dorthin, wo alles begann. Der Ort hat sich zwar in diesem Jahr verändert, nicht aber die musikalische Ausrichtung des Kulturstrandes. Wie immer geht es Genre-übergreifend zu, egal ob elektronische Musik, Jazz, Blues oder Gypsy Musik – alles geht. Also: Füße in den Sand, Drink in die Hand und Lauscher auf.

Unsere Highlights: Electronic Days at the Beach, Marry Klein x Kulturstrand und Blues Night

Mehr


Muffat Musikterrasse

Last but not least freuen wir uns natürlich auch über das neue Konzept des Muffatwerks, die Muffat Musikterrasse. Quasi ein Ausläufer des Muffat Biergarten gepaart mit guter Musik. Hinter den Plattentellern trefft ihr auf alte Bekannte aus dem Atomic Café, neue Bekannte aus dem Goldenen Reiter oder ab und an auch mal auf eine*n Muffatwerk Mitarbeiter*in selbst. Falls euch also ein normaler Biergartenbesuch zu fad ist, auf zur Musikterrasse.

Unsere Highlights: Alles

Mehr