Kino-Tipps September

Kino-Tipps September

So Freunde, jetzt beginnt wieder die Zeit, in der wir unsere Abende ohne schlechtes Gewissen drinnen verbringen können. Oder anders ausgedrückt: It’s Kino-Time again! Unsere aktuellen Favoriten:


Gundermann

Biermann, ja klar, Biermann kennen wir alle. Aber Gundermann — nie gehört. Dabei war der Liedermacher in der DDR, und vor allem auch in der wiedervereinten Bundesrepublik Anfang der 90er, ein durchaus bekannter Liedermacher. Er stand sogar einmal mit Bob Dylan auf einer Bühne (naja, zumindest nacheinander). Der Film „Gundermann“ bringt uns diesen Musiker näher, der wohl ein faszinierender Typ gewesen sein muss — voller Idealismus, aber auch voller Widersprüche. Denn Gundermann war nicht „nur“ Liedermacher und Baggerfahrer zu DDR-Zeiten, sondern eben auch Stasi-Spitzel. An manchen Stellen ist der Film vielleicht etwas langatmig, aber insgesamt sehr sehenswert und weit weg von Sonnenalle-Nostalgie.

Genre | Drama / Liebesfilm
Kinostart | 23. August 2018
Läuft u.a. hier | u.a. City Kinos


BlacKkKlansman

Und noch eine wahre Geschichte, die gerade im Kino läuft: BlacKkKlansman. Der Film erzählt die Geschichte des jungen Polizisten Ron Stallworth, der zusammen mit seinem Kollegen Flip Zimmerman in den 70er Jahren den Ku-Klux-Klan zu infiltrieren versucht. Das außergewöhnliche daran: Stallworth ist Afroamerikaner und Zimmerman Jude —  per se keine Leute, die der Ku-Klux-Klan gerne in seinen Reihen begrüßt. Im Teamwork schaffen sie es aber, an Insiderwissen zu gelangen und das Vertrauen des Klanführers David Duke zu gewinnen. Spannend und auch locker erzählt. Was einen wirklich leicht schockiert im Kinosessel zurücklässt, ist allerdings das Ende.

Genre | Drama / Kriminalfilm
Kinostart | 23. August 2018
Läuft u.a. hier | Museum Lichtspiele


Kindeswohl

Emma Thompson ist eine Große! Wer jetzt nicht gleich weiß, von wem die Rede ist: in Love Actually — dem Weihnachtsfilm schlechthin — spielt sie die betrogene Ehefrau mit der wohl realistischsten Ehedrama-Szene ever (die Szenebei der sie alleine im Schlafzimmer weint). Gut, also: genau diese Emma Thompson hat einen neuen Film. Und viele Kritiker bezeichnen ihr Spiel in „Kindeswohl“ als beste Performance, die man je von ihr gesehen hat. Wow, das heißt einiges. Kurz zum Film: Thompson spielt darin eine erfahrene Familienrichterin in London, die darüber zu entscheiden hat, ob einem schwerkranken Jungen mit einer Blutinfusion geholfen werden soll oder nicht. Die Familie des Jungen ist nämlich bei den Zeugen Jehovas und deren Glaube verbietet einen solch medizinischen Eingriff. Der Kampf um eine Entscheidung, was richtig oder was falsch ist, nimmt die Richterin auch persönlich sehr mit. Unbedingt anschauen!

Genre | Drama
Kinostart | 30. August 2018
Läuft u.a. hier | Rio Palast


303

Der Sommer ist fast vorbei und damit für viele auch die Ferienzeit. Wer dem eigenen Fernweh nochmal etwas Gutes tun möchte, der kann sich „303“ anschauen. Ein Roadmovie, der nicht nur eine Liebesgeschichte zeigt, sondern auch den deepen Fragen auf der Spur ist: Führt Monogamie ins Unglück und kann man sich aussuchen, in wen man sich verliebt? Kommt der Mensch alleine oder in Gesellschaft weiter? Ein Film, der — zumindest wenn man sich darauf einlässt — auch der Seele etwas gut tut. Und dem Fernweh sowieso.

Genre | Drama / Liebesfilm
Kinostart | 19. Juli 2018
Läuft u.a. hier | Neues Maxim


Crazy Rich Asians

Ein Film, der in den USA super läuft und bei uns kaum zu finden ist. Ah ja, man darf natürlich nicht nach dem Originaltitel „Crazy Rich Asians“ suchen, denn hierzulande heißt er lediglich „Crazy Rich“. Seltsam. Denn „Asians“ hätte schon Sinn gemacht, spielt der Film doch größtenteils in Singapur und ist auch fast nur mit asiatischen oder asiatisch-stämmigen Schauspieler(n)Innen besetzt. Egal ob man jetzt RomComs oder Dramedys mag — oder eben nicht — alleine um dieser Schwachsinnigen Vermarktung bzw. Nicht-Vermarktung etwas entgegen zu setzen: schaut euch den Film an. Mehr Diversität tut nämlich auch dem Kino gut! Kurz zur Story: Die New Yorkerin Rachel Chu stellt fest, dass ihr langjähriger Lebensgefährte Nick Young einer der begehrtesten Junggesellen Singapurs ist. Und dass seine Familie eben crazy rich ist. Und sie selbst alles andere als die gewünschte Schwiegertochter darstellt, zumindest in den Augen von Nicks Mutter nicht. Aber sagen wir so: Love geht natürlich über Money. Zumindest im Kino.

Genre | Dramedy
Kinostart | 23. August 2018
Läuft u.a. hier | Leopold Kinos