Günstig essen im Univiertel

Günstig essen im Univiertel

Ihr könnt das Mensa-Essen nicht mehr sehen? Dann haben wir hier 9 Alternativen für euch, bei denen ihr Mittags mit maximal 7 Euro gut dabei seid.


Taco Company
(c) Taco Company / Facebook

Taco Company

Die Lage ist für LMU Studierende perfekt – einmal aus dem Hauptgebäude fallen und schon sitzt ihr in der Taco Company. Hier könnt ihr neben Tacos auch leckere Burritos und Salate genießen, die schnell und frisch vor eurer Nase zubereitet werden. Tacos aus Bio- Rindfleisch, Chicken oder Veggie-Chicken gibt es bereits ab 2,60 Euro und Burritos ab 5,10 Euro. Für Veganer gibt es ein besonderes Highlight: Die Taco Company ist einer der wenigen Orte in München, an dem ihr das gefeierte Beyond Meat aus den USA probieren könnt!

Wo: Amalienstrasse 69


(c) Zum Koreaner / Facebook

Zum Koreaner

Lasst euch vom ersten Eindruck nicht täuschen, hier gibt es wahre kulinarische Höhenflüge zu entdecken. Der Imbiss kann mittags schon mal voll werden, bringt also etwas Zeit mit, es lohnt sich. Hier wird viel Wert auf die Qualität der Produkte legt, wie zum Beispiel beim Fleisch, welches von der Metzgerei Magg aus dem Chiemgau bezogen wird, die wiederum nur mit regionalen Bauern zusammenarbeitet. Bereits ab 6 Euro bekommt ihr hier authentische, frische koreanische Gerichte. Wir empfehlen den Schweinebauch, aber Vorsicht, scharf!

Wo: Amalienstraße 51


Lost Weekend, Foto: Julia Anna Wittmann

Lost Weekend

Im Lost Weekend könnt ihr nicht nur super lernen, arbeiten und Kaffee trinken, hier wird mittags auch noch günstiges Essen angeboten. Täglich wechselnde Pasta Gerichte, Salate und Sandwiches retten zahlreichen hungrigen Studierenden den Tag. Für 5-6 Euro könnt ihr euch bereits ein Mittagsangebot bestellen. Als Nachtisch empfehlen wir ein Stück frisch gebackenen Kuchen und da das Lost Weekend komplett auf tierische Produkte verzichtet, müssen vegane Menschen nicht erst lange überlegen was sie essen können, sehr praktisch!

Wo: Schellingstraße 3


(c) Julia Anna Wittmann

Lo Studente

Das Lo Studente ist den erfahrenen Studierenden bereits bekannt. Hier gibt es für wenig Geld eine sehr gute Holzofenpizza und leckere frische Pasta. Auf der Mittagskarte werdet ihr bereits ab 5,50 Euro fündig. Hier ist immer einiges los, bringt also etwas Zeit mit. Am schönsten isst es sich in der Sonne, auf den zahlreichen Außenplätzen der Pizzeria oder ihr bestellt euer Essen einfach zum Mitnehmen und setzt auch auf die Wiesen im Kunstareal, rund um die Pinakotheken.

Wo: Schellingstraße 30


(c) Julia Anna Wittmann

Ciao Ragazzi

In der Türkenstraße gibt es gleich zwei leckere, günstige Pizzerien, die wir euch unbedingt beide vorstellen wollten. Neben dem Lo Studente existiert auch das Ciao Ragazzi, in welchem ihr ebenfalls wirklich gute Pizzen bekommen könnt. Die Besonderheit hierbei ist der Teig der Pizzen, der aus Multiceriali Mehl hergestellt wird – da hat man gleich ein weniger schlechtes Gewissen, die Pizzen sind quasi gesund! Die wechselnde Tagespizza bekommt ihr bereits für 6,50 Euro.

Wo: Schellingstraße 27


Cantina Conviva
(c) Cantina Conviva / Facebook

Cantina Conviva

Na gut, bei der Cantina Conviva handelt es sich streng genommen auch um eine Mensa aber um eine besondere Mensa, eine besonders leckere! Die Cantina Conviva befindet sich etwas unscheinbar im rechten Trakt des HFF Hauptgebäudes aber keine Angst, falls ihr nicht an der HFF studiert, alle sind willkommen und am besten kommt ihr ab 13 Uhr.  Die Mensa wird von dem inklusiven Betrieb cba. e. V., der bereits seit 1995 Gastronomische Projekte in München unterhält, geführt. Menschen mit und ohne Behinderung kochen hier täglich frische Speisen. Ein Hauptgericht bekommt ihr hier bereits für 4-5 Euro.

Wo: Bernd-Eichinger-Platz 1


Tokami Take Away

Für die Studierenden im Mathe Bau ist dieser Imbiss wahrscheinlich kein Geheimtipp mehr. Direkt gegenüber des Mathebaus und neben dem dazugehörigem Restaurant Tokami befindet sich das unscheinbare Tokami Take Away. Spätestens mittags, wenn die Schlange bis auf die Straße reicht, ist der kleine Laden nicht mehr zu übersehen. Hier werden täglich bis zu drei wechselnde, asiatische Gerichten zum kleinen Preis angeboten. Es ist immer eine Auswahl an Gerichten mit und ohne Fleisch vorhanden, die um die 4-6 Euro kosten.

Wo: Theresienstraße 54


(c) Julia Anna Wittmann

Türkitch

Die Mensen bemühen sich wirklich um ein abwechslungsreiches Angebot aber eine Sache gibt es dort wirklich nie: Döner! Der Döner ist der perfekte Mittag (und Mitternachts) Snack. Lecker, sättigend, preiswert und schon lange nicht nur den Fleischessern vorbehalten. Türkitch bietet euch in direkter Uni nähe einen der besten Döner der Stadt. Mit gebratenem Gemüse, leckeren Soßen und bunten Gewürzen könnt ihr euch Halloumi, Falafel und Fleisch schmecken lassen. Preislich variieren die Gerichte zwischen 4-7 Euro.

Wo: Türkenstraße 21


(c) Vorhoelzer Forum der Fakultät für Architektur TUM / Facebook

Vorhölzer Café

Ebenso wie die Cantina Conviva befindet sich auch das Vorhölzer Café in einem Universitätsgebäude, ist jedoch kein Teil des Münchner Studentenwerks. Deswegen sind die Preise etwas teurer als in der herkömmlichen Mensa aber das Essen (und die Aussicht) sehr viel besser. Zudem gibt es 30% Rabatt für Studierende der TU! Neben Frühstück, Kaffee und abendlichen Aperitif hat das Vorhölzer leckere Pizza, Panini und ein wechselndes Mittagsgericht für 5-7 Euro im Programm.

Wo: Arcisstraße 21

Titelbild: © Vorhoelzer Forum der Fakultät für Architektur TUM / Facebook