Geht gut im November

Geht gut im November

Hello November.

Jetzt ist er also schon da, dieser November. Zugegeben, eigentlich wird es in den eigenen vier Wänden jetzt immer gemütlicher. Dennoch sagen wir: „Geht’s raus“ – „Ja, wohin denn?“

Ha, da wüssten wir schon was:

  1. Alle Film-Freunde dürften beim Münchner Filmschoolfest auf ihre Kosten kommen. Ab dem 15. November zeigen Filmstudenten aus 21 Ländern über 52 Kurzfilme – vielleicht ist ja ein zukünftiger Oscar-Gewinner am Start.
  2. Tee trinkt man nicht nur in England, sondern auch bei uns. Weil die Briten aber schon wissen, wie’s geht, schaut doch mal in einem der Victoria Tea Houses (u.a. in der Türkenstraße) auf einen Afternoon Tea vorbei. Unsere Empfehlung: Bestellt einen Cream Tea – Scones, Marmelade, Clotted Cream und Tee. Yummi!
  3. Genausowenig wie eine Bikini-Figur im Sommer gemacht wird, lernt man Bayerische Volkstänze zur Volksfestzeit. Und da die ja jetzt mehr oder weniger vorbei ist, wisst ihr, was zu tun ist. Im Rahmen des Hallenprogramms der Stadt München wird in diesem Jahr zum ersten Mal auch ein Tanzkurs „Bayerische Volkstänze“ angeboten. Ihr lernt Walzer-, Dreher- und Wechselschritte. Warum eigentlich nicht.
  4. Gruselig geht’s beim Krimifestival München zu. Das neigt sich für dieses Jahr zwar schon seinem Ende zu, aber auch im November stehen noch einige Lesungen an. Sichert euch schnell Karten, die sind nämlich meist recht schnell vergriffen.
  5. Herbstzeit = Spielezeit. Und wenn ihr eure eigenen Brettspiele nicht mehr sehen könnt, dann schaut doch mal bei den EscapeGames vorbei und spielt einfach mal einen Meisterdieb. Die Challenge: Klaut ein Bild einem Kunstsammler direkt aus dem Safe – innerhalb einer Stunde. Wir haben’s selbst schon probiert, mit dem Fazit: Gar nicht so einfach, aber macht Lust auf mehr.
  6. Wer neue Lese-Inspiration für die langen Abende braucht, sollte mal beim Literaturfest München vorbeischauen. Lasst euch inspirieren und trefft vielleicht auf euren Lieblings-Autor. Größen wie Umberto Eco oder Salman Rushdie sind nämlich mit dabei.
  7. Zum Sterne schauen ist es im Herbst etwas zu kalt. Kein Problem, einen Sternenhimmel bekommt ihr nämlich auch im Planetarium des Deutschen Museums zu sehen. Die zweijährige Renovierungsphase hat sich gelohnt, denn das Münchner Planetarium ist jetzt auf dem neusten Stand der Technik: Eine 15 Meter hohe Projektionskuppel, ein Sternenprojektor mit modernster Glasfasertechnik und sechs neue Digitalprojektoren. Mehr brauchen wir wohl nicht sagen.
  8. Was sonst noch gut geht? Essen. Geht ja eigentlich eh immer. Egal zu welcher Jahreszeit. Wenn ihr noch etwas Restaurant-Inspirationen braucht oder auch mal was Neues ausprobieren wollt, dann checkt doch mal unsere Restaurant-Tipps aus. Vielleicht ist ja auch was für euren Geschmack dabei…
  9. Und sonst noch so? Nutzt jeden Sonnenstrahl und geht in den  Münchner Parks spazieren. Tut nämlich verdammt gut.

Also dann, runter vom Sofa und raus mit euch in den November!