Fugazi N 15

Fugazi N 15

Durchschnittliche Besuchszahl in den letzten Monaten? An einer Hand nicht mehr zählbar. Okay, an zwei auch nicht. Und das nicht etwa, weil das Fugazi in unmittelbarer Feierabend-Nähe von uns liegt, sondern weil hier so ziemlich alles stimmt. Die Vorzüge im Überblick:

1. Die Terrasse

Wenn man im Fugazi draußen sitzen möchte, braucht man ein bisschen Glück, denn im Außenbereich kann man nicht reservieren. Das ist tagsüber in der Regel kein Problem, nur an warmen Sommerabenden wird es draußen dann doch sehr eng — also, Leute, ein bisschen früher Feierabend machen! Wenn wir schon beim Wort Bier sind: im Fugazi gibt’s Ayinger. Solide und gut.

2.  Die Versumpfungs-Gefahr

Leider gibt es ja nicht nur Sommer, sondern auch den Rest an Jahreszeiten, in denen man besser drinnen sitzt. Fällt einem im Fugazi nicht schwer — die Schwierigkeit besteht eher darin, wieder zu gehen. An dieser Stelle lassen wir einfach mal ein Bild sprechen und sagen nur: Schnappt euch ein Sofa, man kommt einfach nicht mehr hoch und das auch noch vollgegessen. Aber möchte man ja auch eigentlich gar nicht…

3.  Das Essen

Die Karte im Fugazi ist zwar nicht groß, doch jedes Mal wieder sitzen wir da und raufen uns die Haare. Es gibt Pizzen so groß, dass du sie als Dartscheibe verwenden kannst. No kidding. Besonders lecker: Dattel Ziegenkäse! In harter Konkurrenz zur Pizza stehen die leckeren Salate — nein, das ist hier nicht nur langweilig schmeckendes Grünzeug für die Frau in Kleidergrößte 34 — sondern mit Antipasti, Ziegenkäse, Garnelen oder Hähnchenbrust gepimpter Deluxe-Salat. Attentat oder Nage und Sauge-Freaks kommen hier auf ihre Suchtbefriedigung. Ebenso auf der Karte: sexy Burger und geile Nudeln. Also wie gesagt, egal wie viele Wege im Fugazi enden — schmecken tut es immer!

4. Die Drinks

Wenn man das Fugazi betritt, strahlt einem zunächst die überdimensional große und sehr aufgeräumte Bar entgegen in der man am liebsten selbst ein bisschen mixen würde. Dazu besteht aber kein Anlass, denn auf der Karte gibt es hier alles, was das Herz begehrt und, wenn dann doch mal ein Sonderwunsch besteht, wird auch nicht gemeckert. Besonders zu empfehlen: Die Wein-Auswahl ist großartig. Italiener halt.

5. Die Lage

Wir verbringen ziemlich viel Zeit an der Isar, besser gesagt an der Isar an der Wittelsbacherbrücke. Und genau 200 Schritte von dort befindet sich das Fugazi. Daher die Empfehlung: tagsüber fleißig sonnen an der Isar, bisschen gegen den Strom schwimmen und dann abends im Fugazi versumpfen. 100-Punkte-Tag quasi.

Hach ja, wir bekommen schon wieder Sehnsucht.


Adresse
Wittelsbacherstraße 15,
80469 München

Öffnungszeiten
Montag – Samstag
10.00 — 00.00 Uhr
Sonntag & Feiertag
10.00 — 00.00 Uhr

E-Mail
Website

Titelbild: © Annika Wagner