Tatort-Preview

Alle Hardcore-Tatort-Fans müssen nicht länger auf den neusten Fall aus Hamburg warten, sondern können den neusten Tatort mit Wotan Wilke Möhring bereits heute Abend im Mathäser Filmpalast bei der Preview anschauen. Ihr seid damit nicht nur früher dran als alle anderen, sondern könnt den Tatort auch auf einer Großleinwand genießen. Warum eigentlich nicht?

Und darum geht’s:

Wotan Wilke Möhring, der zu den wichtigsten deutschen Schauspielern gehört, spielt den Bundespolizisten Thorsten Falke, der zusammen mit seiner Kollegin Katharina Lorenz (Petra Schmidt-Schaller) einen merkwürdigen Fall in einer niedersächsischen Kleinstadt aufklären muss. Ein afrikanischer Flüchtling ist nach seiner Festnahme unter ungeklärten Umständen in der Gefängniszelle einer Polizeiwache verbrannt. Die Polizisten behaupten, dass er sich selbst angezündet hat, obwohl er durchsucht und an die Wand gekettet war. Auch wenn sie für den Fall eigentlich nicht zuständig sind, beginnen Falke und Lorenz auf eigene Faust mit den Ermittlungen.

„Verbrannt“ erzählt von Rassismus bei der Polizei und ist auch inspiriert von einer realen Geschichte, die sich 2005 ereignet hat. Damals soll sich der Flüchtling Oury Jalloh in seiner Zelle selbst entzündet haben und dann verbrannt sein. Aufgeklärt ist der Fall bis heute nicht.