Original Sin. a Concert

Original Sin. a Concert

In den Kammerspielen erwartet euch jetzt ein Konzert der ganz besonderen Art: ORIGINAL SIN. A CONCERT ist ein nämlich ein installatives Konzert, bei dem autobiografische Materialien und Live-Performances in ein Multimedia-Setting integriert werden. Und darum geht’s:

Nicht nur im angeblich freien Westen, sondern auch jenseits des Eisernen Vorhangs hat es Menschen gegeben, die herrschende sexuelle Normen unterliefen. In „Original Sin“ erinnert die Künstler*innengruppe CHEAP an das glamouröse Leben der Luise Brand. Mitten in Thüringen, hinter Hausmauern, doppelt so dick wie der antifaschistische Schutzwall, formulierte sie ihre persönliche Utopie einer Gender-Rebellion.

Das Libretto wurde von der Berliner Schauspielerin Susanne Sachsse, Enkeltochter der Luise Brand, verfasst; die Musik auf der Bühne kommt von Sänger und Performer Jamie Stewart, Kopf der Indie-Rock-Band Xiu Xiu.