Opendoku: Silas – No more business as usual

Opendoku: Silas – No more business as usual

Im Eine Welt Haus wird’s es mit dem Film „No More Business as Usual“ ernst. Aber auch humorvoll. Falls ihr euch mit dem Thema illegale Rodung und Korruption beschäftigen möchtet, können wir euch diesen Film empfehlen. Noch besser: Eure Fragen könnt ihr im Anschluss des Film an Thomas Böhner von Help Liberia e.V. stellen. Er hat den Protagonisten des Films persönlich getroffen und steht euch für ein Filmgespräch zur Verfügung.

Darum genau geht es in dem Film:

Der liberianische Aktivist Silas Siakor bekämpft die illegale Rodung geschützter Urwälder durch multinationale Konzerne, welche zur Verarmung und Flucht der Bevölkerung führt. Mit einer Handykamera dokumentiert der Forstaufseher akribisch den illegalen Holzeinschlag, hinter dem meist korrupte Deals zwischen Regierung und ausländischen Konzernen stehen. Fünf Jahre hat das Filmteam Silas und seine Frau Marlay begleitet, die mit ihrem Humor und Kampfgeist exemplarisch für eine neue Generation des politischen Widerstandes sind.