OHNE Laden-Eröffnung in Haidhausen

Ohne? Plastik, Folien, Tüten, Karton, Dosen — kurz gesagt: Ohne Müll. 2016 wurde der erste OHNE Laden von Chrissi und Carlo in der Schellingstraße aufgemacht, diesen Mittwoch feiern die beiden zusammen mit ihrem Team die Eröffnung ihrer zweiten Filiale in Haidhausen in der Rosenheimer Straße 85. Damit kommen wir unserem Wunsch einer künftigen OHNE-Kette mit vielen Filialen und weniger Müll doch schon einen Schritt näher.

Das Konzept des neuen Ladens ist das gleiche: Man überlegt bereits bei der Inspektion von Vorratsschrank und Kühlschrank, was man an Nahrungsmitteln braucht, schreibt sich einen Einkaufszettel und packt die dafür notwenigen Behälter gleich mit ein. Falls ihr mal direkt von Arbeit oder Uni kommt und den Weg nach Hause nicht mehr schafft — kein Problem, im Laden gibt es auch Behälter, Gläser oder Stoffsäckchen zum Mitnehmen.


Alle weiteren Fragen rundum den Laden und sein Sortiment haben wir direkt an Mitarbeiterin Hannah gestellt:

Kannst Du uns grob sagen, was Ihr alles im Sortiment habt?

Wir haben viele Trockenprodukte, Pasta, verschiedene Reissorten, Hülsenfrüchte, Cerealien, Getreide, Kaffee, Tee, Gewürze aber auch frisches Obst und Gemüse, Molkereiprodukte und vegane Produkte im Laden. Dazu kommt unser Zero Waste Shop mit tollen Non-Food Produkten wie beispielsweise Ruby Cups, Zahnbürsten, Deos oder Seife.

Prinzipiell kann man sagen, dass wir ein vegetarisches Vollsortiment anstreben. Wir haben viele tolle regionale Kooperationspartner. So gibt es bei uns beispielsweise bayerischen Tofu im Pfandglas, der im Erdinger Raum hergestellt wird.

Sind die Produkte im Vergleich zu einem Bio-Supermarkt eigentlich teuerer bei Euch? Oder spart man sich auf lange Sicht sogar etwas?

Einige Produkte sind teurer wenn z.B. die Herstellung aufwendig ist und nur in kleinen Mengen produziert wird. Kurze Wertschöpfungsketten und gute Lebensmittel sind uns extrem wichtig. Es gibt so viele tolle Erzeuger im Münchener Umland: Diese Zusammenarbeit liegt uns am Herzen, hat aber auch ihren Preis.

Bei anderen Produkten spart man sich wiederum etwas, insbesondere weil man statt einer vorgefertigten Menge auch nur 5 Gramm, beispielsweise von einem Gewürz, kaufen kann.

Wieviel Müll fällt bei Euch selbst im Zuge der Rahmenlieferung an?

Genaue Zahlen haben wir bislang nicht erfasst, aber da ein Großteil der Anlieferung in Papiergebinden erfolgt und wir mit einigen unserer Lieferanten bereits Mehrwegliefersysteme etabliert haben, sparen wir einiges an Müll ein.

Was bringen die Münchner eigentlich alles als Aufbewahrungsbehältnis mit?

Das ist vom Baumwollsäckchen über das Schraubglas bis hin zum Papiertütchen alles dabei. Allgemein sind unsere Kunden sehr gut vorbereitet. Das ist toll!


Also, Freunde, kommt rum und spread the word, damit es in absehbarer Zukunft noch sehr viel mehr OHNE Läden gibt!

Kontakt
Email | info@ohne-laden.de
Homepage

Öffnungszeiten
Mo-Fr 10-19 Uhr
Samstag 10-18 Uhr

Titelbild: © Regina Bruckschlögl