MunichMag präsentiert: theAngelcy

MunichMag präsentiert: theAngelcy

Hip hip hurra, das Reisen in andere Städte, um die großartige Band aus Tel Aviv live zu sehen, hat ein Ende: Wir starten 2019 freudig mit einem Besuch von The Angelcy am 14. Januar im Ampere. Und die Euphorie wird noch verdoppelt, denn die 6-köpfige Band hat ein neues Album produziert. Zwe Singles daraus sind schon zu hören und die versprechen Großartiges:

Warum wir diese Band so gerne haben? Vor ziemlich genau sieben Jahren hat alles angefangen mit Sänger Rotem Bar Or, der zu diesem Zeitpunkt noch obdachlos und vollkommen unbekannt war. Ein eigenes Genre hat er für seine Musik damals auch gleich mitgeschaffen: Alternative Acoustic Lyrical. Talent bleibt selten allein und so gestellten sich nach und nach die außergewöhnliche Konstellation aus Maya Lee Roman (Viola), Uri Marom (Klarinette), Maayan Zimry, Udi Naor (Schlagzeug & Percussion) und Gal Maestro (Kontrabass) zu Frontsänger Rotem Bar Oro.
Die letzten Monate hat sich das Quintett ein wenig rar gemacht, weshalb wir nach diesem Entzug nun dreifach freudig über den Besuch in München sind. Wie lässt sich The Angelcy in einem Wort beschreiben: Feinsinnig.

Lasst euch begeistern und seid am 14. Januar dabei, wenn die Tel Aviver zum Tanze bitten.