Mongay: Sauvage OmU

Auch dieser Montag ist in den City Kinos Mongay. Gezeigt wird diesmal der Debütfilm von Regisseur Camille Vidal-Naquet Sauvage. Für die Darstellung von Léo erhielt der Hauptdarsteller Félix Maritaud sogar den Rising Star Award bei den Filmfestspielen in Cannes.
Aber worum geht es in dem französischen Streifen überhaupt?

Léo ist 22, lebt in Straßburg und verkauft seinen Körper.
Nachts lässt er sich durch die Stadt treiben, tagsüber schläft
er irgendwo für ein paar Stunden. Wenn es Ärger mit Freiern
gibt, hilft ihm sein bester Freund Ahd. Aber der Partner, nach
dem Léo sich sehnt, der Mann, in dessen Armen er einschlafen
darf, kann Ahd nicht für ihn sein. Léos rastlose Suche
geht immer weiter. Sein Herz schlägt wild dabei.