Gedichte sind Peinlich

Heute Abend heißt es JuLy in der Stadt – und nein, wir haben uns nicht im Monat geirrt, denn JuLy steht für die „Jungen Lyriker“. Dabei handelt es sich um ein Autorenkollektiv, das bereits seit 6 Jahren seine Texte mit dem Rest der Stadt teilt.

Ob in Dönerbude oder Nachtclub, in Kombination mit Tanz, Techno oder Künstlern aus fernen Ländern: Auf der Bühne steht immer wieder Poesie, Spielfreude, viele Fragen und etwas Antwort.

Kommt vorbei ins Unter Deck und hört euch an, warum Gedichte (nicht) peinlich sind.

JuLy im April – sowas gibts halt auch nur in München.