Lesen für Bier

Lesen für Bier

Na dann Prost: Im Vereinsheim wird am Mittwoch für etwas gelesen, was wir alle lieben – Bier. Klingt ungewöhnlich? Ist aber so! Das Konzept sieht folgendermaßen aus: Zwei Menschen lesen vor, was das Publikum mitbringt – ganz egal, ob das Goethe, der letzte Einkaufszettel oder etwas Selbstgedichtetes ist. Danach seid ihr als Publikum gefragt: Per Applaus entscheidet ihr, ob der Text oder die Performance besser überzeugt hat. Je nachdem, wofür ihr euch entscheidet, gewinnt entweder der Künstler ein Bier für seinen Vortrag oder der Besucher für seinen Text. Je länger es geht, desto lustiger wird’s…