Kinotour „Projekt A“

Am Dienstag Abend haben wir eine sehr interessante Veranstaltung für euch auf dem Programm stehen, und zwar den Film Projekt A: Eine Reise zu anarchistischen Projekten in Europa.

Der Dokumentarfilm setzt sich intensiv mit dem Konzept der Anarchie auseinander. Was steckt konkret hinter diesem alternativen Weltbild? Finden anarchistische Ideen in unserer Gesellschaft überhaupt Platz oder sind sie Hirngespinste autonomer Hippies? Es werden verschiedene Umsetzungen des Anarchie-Prinzips in ganz Europa gezeigt, dabei werden Projekte wie z.B. Anti-Atom-Gruppen oder auch das Projekt „Kartoffelkombinat“ aus München vorgestellt.

Der Film soll ein klareres Bild vom Begriff der Anarchie vermitteln, und zwar eines, das mit dem Klischee vom Steine werfenden Autonomen aufräumt. Schließlich liegt die Grundbedeutung von Anarchie in der Idee, dass niemand über Wissen, Ressourcen oder andere Menschen herrschen soll.

Im Anschluss an den ca. eineinhalbstündigen Film gibt es ein ausführliches Publikumsgespräch, bei dem ihr gern eure Meinung zum Thema einbringen könnt.

Danach sind alle herzlich eingeladen, mit in den X-Club zu kommen, um bei einem Drink über anarchistische und nicht-anarchistische Systeme zu schimpfen.

Die Tickets gibt’s hier.