Kino: Food Coop

Kino: Food Coop

Ein kooperativer Supermarkt – was genau das ist und wie er seit 1973 in Brooklyn funktioniert, das könnt ihr in dem Dokumentarfilm „Food Coop“ erfahren. Es handelt sich um einen Supermarkt, der seinen Mitgliedern gehört und sich für soziale Gerechtigkeit engagiert. Was ist das Geheimnis? Jedes Mitglied arbeitet drei Stunden pro Monat im Laden mit und hilft so, gute (hauptsächlich faire, lokale und biologische) Produkte zu erschwinglichen Preisen anzubieten! Hört sich super an und wir bräuchten so ein Projekt in München? Im Anschluss des Films wird eine Diskussion mit den Gründer*innen des FOOD HUB München stattfinden. Vielleicht gibt es schon sehr bald einen vergleichbaren Supermarkt in München!