KINO ASYL – Syrischer Serienabend

KINO ASYL – Syrischer Serienabend

Derzeit läuft das Filmfestival KINO ASYL. Am Mittwochabend werden im Rahmen des Festivals zwei, in Syrien sehr populäre TV-Serien, präsentiert. Warum ihr da hin solltet? Weil Serien als Format besonders spannend sind, da diese immer auch ein Spiegel einer Gesellschaft sind. Gezeigt werden:

📺Qalam Humra – Lippenstift (erste Folge der Serie) SYR 2014 | 45 Min. | OmU

Die wahrscheinlich mutigste Serie aus Syrien. Wir zeigen die erste Folge – eigens für diesen Abend auf Deutsch untertitelt. Im Mittelpunkt des Dramas steht Ward, eine Drehbuchautorin, die in Damaskus lebt. Nach einer Reihe von Ereignissen landet sie in einer politischen Haftanstalt. Ihr Leben wird komplett zerstört. Der Film zeigt die Krise in Syrien und deren Folgen für die Menschen vor Ort.

📺Al Fussool Al Arbaa – Vier Jahreszeiten (letzte Folge der Serie) SYR 2002 | 42 Min. | OmU

Wir präsentieren, auch zum ersten Mal auf Deutsch übersetzt, die letzte Folge der sehr populären Syrischen TV-Serie “Vier Jahreszeiten“. Diese wurde im Jahr 2002 erstmals ausgestrahlt und ist seitdem häufig wiederholt. Die Serie beschäftigt sich mit dem Alltagsleben einer Familie aus Damaskus und den familiären Bindungen ihrer Mitglieder. Die Familie setzt sich aus dem Vater Karim, der Mutter Nabila und der Tante Jamila und deren fünf Töchtern (wobei eine bereits verstorben ist) zusammen. Die vier Töchter leben in unterschiedlichen Lebensverhältnissen und daher hat die Serie ihren Namen: Vier Jahreszeiten.