Jazzclub Unterfahrt goes Theatron

Der Jazzclub Unterfahrt geht heute mal raus, nämlich ins Theatron am Olympiasee. Auf der Bühne präsentieren sich gleich zwei Jazz-Bands live:

Ark Noir | Max Merseny Band

Heute präsentiert der Jazzclub Unterfahrt zwei junge Jazz-Bands auf dem Theatron Musiksommer im Olympiapark. ‚Ark Noir‘ steht ab 19 Uhr auf der Open Air Bühne am Olympiasee. Der Sound der jungen Münchner Newcomer-Band lässt elektronischen und akustischen Jazz verschmelzen. Ihr Sound ist tief in der Fusionmusik verwurzelt, ebenso klingt Hip Hop der 90er Jahre durch. Die energetischen Konzerte von ‚Ark Noir‘ zeichnen sich aus durch Melodiereichtum, Rhythmik sowie ausgedehnte Songnarrative, und die teilweise elektronisch erweiterten Sounds erzeugen vielschichtige Schwingungen, die den Zuhörer in einen regelrechten Sog geraten lassen.
Ab 20:30 Uhr betritt die Max Merseny Band die Bühne. Die junge Band um den Münchner Saxofonisten Max Merseny spielt souligen R&B-Jazz und wird dem Theatron einen energetisch geladenen Festivalabend bereiten. Mit dabei sind Max Herre Gittarist Ferdinand Kirner, der geniale Keyborder Matthias Bublath, Dendemann-Drummer Felix M. Lehrmann sowie DJ/Rapper Roger Rekless.

Der Eintritt für beide Konzerten ist frei. Picknickdecke und Verpflegung nicht vergessen und das Wochenende mit jungem Live-Jazz ausklingen lassen. Konzertende ist gegen 22 Uhr. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt.

Packt eine Decke & eure Liebsten ein und lasst das Wochenende jazzig ausklingen.