Gespräche gegen das Vergessen

Gespräche gegen das Vergessen

Im Volkstheater geht es heute Abend um ein wichtiges Thema: „Aus∙gren∙zung – Der gefährliche Mechanismus„. Und zwar Ausgrenzung in jeder Form: Rassismus, Sexismus, Diskriminierung – was auch immer uns von anderen Menschen trennt. Denn eins dürfen wir nicht vergessen: Früher war es salonfähig und in der Nazizeit sogar staatlich angeordnet, Menschen wegen ihres Glaubens, ihrer Herkunft oder Hautfarbe zu verfolgen. Der Holocaust steht seitdem in allen Geschichtsbüchern. Der heutige Vortrag stellt sich den folgenden Fragen: Wie konnte es soweit kommen? Was für ein Muster steckt hinter dem Phänomen „Ausgrenzung“ und was kann heute getan werden, um diesem gefährlichen Mechanismus präventiv entgegenzuwirken? Im Gespräch mit Andreas Bönte gehen Zeitzeugen, Experten und SchülerInnen diesen Fragen auf den Grund. Musikalisch umrahmt wird der Abend von Maya Saban, Sängerin der jiddischen Elektroswing-Band Jewdyssee, und der Pianistin Jessica Neumann.

Die Gäste im Volkstheater:
Simone Fleischmann – Präsidentin des Bayerischen Lehrer-und Lehrerinnenverbands (BLLV)
Dr. Henry G. Brandt – Zeitzeuge, Rabbiner
Dr. Götz Aly – Historiker, Antisemitismusexperte