Fussballverrückt bei den MittDOKs

Fussballverrückt bei den MittDOKs

Die MittDOKs kommen wieder mit einer Doku ums Eck, die dieses Mal nicht irgendwo auf der Welt gedreht wurde, sondern straight out of Haar kommt. Falls euch also eh mal wieder nach einem Kinoabend mit Popcorn ist, wäre „Fussballverrückt“ eine gute Option. Und darum gehts:

„Du kannst nicht spielen?“ – „Mir geht’s nicht so gut.“ – „Gerade dann muss man spielen.“ Wieder sind nur drei Fußballer zum Training gekommen. Frustrierend für Stefan, den Trainer. Die Mannschaft, die sich aus psychisch kranken Spielern zusammensetzt, ist sein Lebenswerk. Seit 20 Jahren begeistert Stefan Menschen für den Sport, die mit Persönlichkeitsstörungen, Depressionen, Schizophrenie zu kämpfen haben. Der Psychiatriecup, ein internationales Fußballturnier, findet bei ihnen in Haar statt. Wie stehen sie nun da? Und der Alltag ist komplexer als die Regeln auf dem Feld. Schnell geht es um die großen Fragen des Lebens. Am Ende spielt es kaum mehr eine Rolle, wer Sieger und wer Verlierer ist. Ein warmherziger Film, der seinen Protagonisten auf Augenhöhe begegnet und zeigt, was möglich ist, wenn man nur daran glaubt.