Führung | Zwischen Identitätspolitik und kollektiver Neurose

Führung | Zwischen Identitätspolitik und kollektiver Neurose

Im Museum Brandhorst gibt’s derzeit die Ausstellung „Forever Young“ zu sehen. Wer es ein bisschen genauer wissen will, für den bietet sich am Samstag die kostenlose Themenführung „Zwischen Identitätspolitik und kollektiver Neurose“ an. Hier erfahrt ihr, wie Künstler*innen seit den 60ern Identitätsfragen in Bezug auf Hautfarbe, sexuelle Orientierung oder soziale Klasse in ihrer Kunst verhandelt haben. Neben diesen Auseinandersetzungen mit Identitätspolitik bekommt ihr im Verlauf der Führung auch Werke zu sehen, die das Optimierungsstreben und die kollektiven Neurosen unserer Leistungsgesellschaft in den Blick nehmen. Schaut rum!