Filmfest München Pop-up: Exit

Filmfest München Pop-up: Exit

Das Filmfest München zeigt eine weitere Weltpremiere im Pop-Up Autokino in Anwesenheit der Stars! Der Near-Future-Thriller Exit spielt im Jahr 2047 in Tokio. Das Startup INFINITALK hat eine künstliche Intelligenz entwickelt, die ein digitales ewiges Leben verspricht. Nicht nur der Geist und das Wesen eines Menschen werden dabei digitalisiert, auch Aussehen, Stimme, Sprache und Humor. Die Entwickler des Startups stehen kurz davor das Projekt an einen Unternehmer zu verkaufen, als es zu Komplikationen kommt. Für den Protagonisten (Friedrich Mücke) vermischt sich zusehend die Grenze zwischen Realität und der digitalen Scheinwelt. Es entsteht ein dichtes, dystopisches Zukunftsszenario.

Tipp: Falls ihr kein Auto besitzt, könnt ihr auch einen Liegestuhl buchen!