Filmfest München Pop-up: In Berlin wächst kein Orangenbaum

Filmfest München Pop-up: In Berlin wächst kein Orangenbaum

Im POP-UP Autokino findet am 15. Juli eine Weltpremiere statt! Im Rahmen des Filmfestes wird hier zum ersten Mal das Regie-Debüt von Kida Khodr Ramadan „In Berlin wächst kein Orangenbaum“ gezeigt. Voraussichtlich werden auch der Regisseur und die Schauspieler*innen anwesend sein und Frage und Antwort stehen. Falls ihr kein Auto habt, könnt ihr auch einen Liegestuhl buchen! Hier bekommt ihr einen ersten Einblick:

Nabil (gespielt von Kida Ramadan) wird nach 15 Jahren aus dem Gefängnis entlassen. Er hat nur ein Ziel: Er will von seinem Partner Ivo (Stipe Erceg) seinen Anteil aus dem letzten Überfall. Da Nabil glaubt, nicht mehr lange zu leben, kann er vielleicht so wenigstens seiner Exfrau Cora eine Perspektive bieten. Die hat ihn allerdings längst aus ihrem Leben – und aus dem Leben ihrer Tochter Juju (Shooting Star Emma Drogonuva) – gestrichen. Nabil und das Mädchen lernen sich besser kennen. Plötzlich hat Nabil bei seinem Wettlauf gegen die Zeit ein ganz neues Ziel – und nimmt den Kampf mit seinem früheren Partner auf. Gangsterfilm und Familiendrama vermischen sich hier mit einem einzigartigen Gefühl für den Berliner Kiez.