Filmfest München 2019

Filmfest München 2019

[Anzeige]

Wow, ist es schon wieder soweit! Das Filmfest München steht vor der Tür und bringt von 27. Juni bis 6. Juli eine kunterbunte Filmauswahl aus aller Welt auf die Leinwände von zehn Münchner Kinos.

Es warten große Regie- und Schauspielstars, radikale innovative Newcomer, Filme von Klassik bis Rock’n’Roll, von restaurierten Klassikern bis zu brandaktuellen Serien und große Namen wie Ralph Fiennes, dem vor Ort der Cinemerit Award verliehen wird. Gründe gibt’s genug, sich in dieser Zeit auf Popcorn-Diät zu begeben und im Kino einzunisten. Hier unsere Highlights des diesjährigen Programms:


Yesterday

Ein neuer Streifen von Starregisseur Danny Boyle: In „Yesterday“ löscht ein Stromausfall von einem Moment auf den anderen alle Songs der Beatles aus dem kollektiven Gedächtnis der Menschheit. Einzig und allein der erfolglose Sänger Jack erinnert sich an die Band aus Liverpool – und wird mit ihren Hits zum Weltstar. Sicher nicht nur etwas für Beatles-Fans!

Samstag, 29.06.2019, 18:00 Uhr (112 Min.)
Sendlinger Tor
Montag, 01.07.2019, 21:30 Uhr (112 Min.)
Gasteig Carl-Orff-Saal
Dienstag, 02.07.2019, 18:00 Uhr (112 Min.)
Gloria Palast

The Day I Lost my Shadow

Gesellschaftliche Grenzerfahrungen werden in „The Day I Lost my Shadow“ aus Syrien verhandelt. Darin verarbeitet die syrische Regisseurin Soudade Kaadan ihre Erfahrungen im kriegsgebeutelten Land. Der von magischem Realismus geprägte Film zeigt, dass Krieg den Opfern immer einen Teil ihrer selbst nimmt. Wie sollen die Überlebenden damit umgehen?

Freitag, 28.06.2019, 17:30 Uhr (90 Min.)
Münchner Freiheit 1
Samstag, 29.06.2019, 18:00 Uhr (90 Min.)
HFF Kino 2
Sonntag, 30.06.2019, 19:30 Uhr (90 Min.)
Münchner Freiheit 4
Montag, 01.07.2019, 10:30 Uhr (90 Min.)
HFF Kino 2

Die Neue Zeit (Serie)

Ein deutsches Star-Aufgebot gibt es auch beim Serien-Event „Die Neue Zeit“. Darin wehrt sich August Diehl als Walter Gropius gegen den Vorwurf, die Frauen am Bauhaus unterdrückt zu haben, wie etwa die Künstlerin Dörte Helm (Anna Maria Mühe). Zum Jubiläum „100 Jahre Bauhaus“ zeigt das Filmfest die sechsteilige Serie als „Binge-Event“ komplett an einem Abend. Wohoo! Wie viel Popcorn man wohl dafür braucht…?

Freitag, 28.06.2019, 17:00 Uhr (300 Min.)
ASTOR Event


L’Homme Fidèle / A Faithful Man

Der französische Schauspieler, Regisseur und Drehbuchautor Louis Garrel stand für seinen neuen Film selbst hinter der Kamera. „L’Homme Fidèle“ erzählt gekonnt lakonisch von Dreiecksbeziehungen, Liebesverwirrungen und gestörter Kommunikation. Garrel wird auf dem FILMFEST MÜNCHEN mit dem neu gestifteten Margot Hielscher Preis ausgezeichnet.


The Art of Self-Defense (Eröffnungsfilm)

So, jetzt reicht es aber, denkt sich Casey, als er eines Nachts von einer fiesen Biker Gang angegriffen wird. Irgendwie muss Mann sich doch verteidigen können. Erst liebäugelt der schüchterne Buchhalter mit einer Schusswaffe. Doch dann läuft er an einem Karate-Verein vorbei und hat eine bessere Idee: Warum nicht einfach selbst zur Waffe werden?

Freitag, 28.06.2019, 19:30 Uhr (104 Min.)
Gasteig Carl-Orff-Saal

Sonntag, 30.06.2019, 14:30 Uhr (104 Min.)
Gasteig Carl-Orff-Saal

Freitag, 05.07.2019, 22:30 Uhr (104 Min.)
Münchner Freiheit 1


KEEp surfing

München – die Stadt, in der die Berge manchmal zum Greifen nah scheinen, dafür das Meer umso ferner. Hier, an auserwählten Abschnitten der Isar, unweit von Museen, Geschäften und dem Englischen Garten, zieht sie trotzdem mehr Surfbegeisterte an, als es wenige Städte neben ihr vermögen. Dieser Tatsache setzt KEEP SURFING ein dokumentarisches Denkmal und versammelt all jene mit Rang und Namen, die mit der Münchner Surfszene verbandelt sind.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Freitag, 28.06.2019, 22:00 Uhr (94 Min.)
Gasteig Forum/Open Air


UNE FILLE FACILE

So richtig weiß die 16-jährige Naïma noch nicht, was sie mit sich anfangen soll. Ganz anders als ihre sechs Jahre ältere Cousine Sofia, die sich ihrer äußeren Vorzüge bewusst ist und diese zu nutzen weiß. Schließlich genießt sie die Aufmerksamkeit der reichen Männer, die ihr den Alltag versüßen. Aber entspricht das auch Naïmas Lebensvorstellungen? Als sie sich Sofias Streifzügen anzuschließen beginnt, passt das zumindest ihrem homosexuellen, besten Freund Dodo gar nicht, den sie mehr und mehr vernachlässigt. Einen Sommer lang schwankt die Jugendliche in diesem intimen Coming-of-Age-Drama zwischen zwei Welten, zwischen Altbekanntem und neuer Verführung.

Montag, 01.07.2019, 21:00 Uhr (91 Min.)
Sendlinger Tor

Dienstag, 02.07.2019, 20:00 Uhr (91 Min.)
Atelier 1

Donnerstag, 04.07.2019, 17:30 Uhr (91 Min.)
Atelier 1


Das gesamte Programm des Münchner Filmfests 2019 findet ihr hier. Kleiner Tipp: Damit ihr auch sicher noch einen Kinosessel in euren favorisierten Filmfest-Filmen bekommt, solltet ihr euch dringend  schon jetzt Tickets sichern. Weil sicher ist sicher.