Die Mission der Lifeline

Die Mission der Lifeline

Im Bellevue di Monaco bekommt ihr am Dienstag einen Dokumentarfilm von Markus Weinberg und Luise Baumgarten zu sehen. Und der beschäftigt sich mit einem sehr ernsten Thema: Seenotrettung. Genauer gesagt geht es um das Schiff „Lifeline„. Nach dem Film habt ihr übrigens die Gelegenheit zu einem Gespräck mit den Filmemachern und Claus-Peter Reisch. Und darum genau geht es in dem Film:

„Hätten wir die Leute einfachen ertrinken lassen, würde ich jetzt wohl nicht vor Gericht stehen.“ Der Seenotrettungsverein MISSION LIFELINE erlangte im Juni 2018 große Bekanntheit, als sein Schiff nach einer Rettungsmission vor der libyschen Küste tagelang im Mittelmeer umherirrte, weil kein europäischer Staat die 235 Geflüchteten aufnehmen wollte. Über zwei Jahre lang hat Markus Weinberg die deutsch-spanische Crew der Mission Lifeline und ihren Vorsitzenden Axel Steier begleitet – vom Sammeln der Spenden, über den Kauf des Schiffes, bis zu dessen Beschlagnahmung auf Malta. Das zeitgeschichtlich wichtige Dokument zeigt, dass Europa sein letztes Bisschen Menschlichkeit aufs Spiel setzt, wenn es die humanitäre Katastrophe im Mittelmeer weiter ignoriert.