„Die bunte Seite des Monds“ – Netflix Erlebniswelt-Raum im Westend

„Die bunte Seite des Monds“ – Netflix Erlebniswelt-Raum im Westend

[Anzeige]

Netflix bringt Ende Oktober Magisches auf unsere Bildschirme: Freut euch auf „Die bunte Seite des Monds“, einen liebevollen Animationsfilm des oscarprämierten Filmemachers und Trickfilmzeichners Glen Keane. Es kommt aber noch besser: Zum Start des Films am 23. Oktober schafft Netflix den weltweit ersten Erlebniswelt-Raum in München. Von 23.10. bis 8.11.2020 könnt ihr dort physisch und kostenlos in die fantastischen Bildwelten eintauchen.


Im Westend geht es ab 23. Oktober ganz und gar magisch zu: Anlässlich des Starts von „Die bunte Seite des Monds“ lädt die Streaming Plattform Netflix große und kleine Besucher*innen in einen Erlebniswelt-Raum ein. Mittels modernster Projektionstechnik könnt ihr dort ein Teil des Zeichentrickmusicals werden. Auf euch warten spannende Spiele, physische Aktivitäten sowie Ausflüge in die chinesische Kultur, den Weltraum und die Mondlandschaft „Lunaria“. Das Beste: Der Eintritt in den Erlebniswelt-Raum ist für alle Besucher*innen kostenlos.

Darum geht’s in „Die bunte Seite des Monds“

Um die Vorfreude auf den Start von „Die bunte Seite des Monds“ und den Besuch im Erlebniswelt-Raum hochzuhalten, versorgen wir euch vorab schon mit ersten Infos zum Film.

Die Heldin ist ein junges Mädchen mit dem Namen Fei Fei. Um ihrem Vater zu beweisen, dass die legendäre Mondgöttin Chang’e wirklich existiert, baut sie ihre eigene Rakete, um damit zum Mond zu fliegen. Auf Lunaria angekommen, findet sie ein leuchtendes Königreich mit seltsamen Kreaturen vor. Fei Fei begibt sich unerschrocken auf eine gefährliche Suche nach der wahren Liebe und dem Weg nach Hause. Die Macher*innen haben mit diesem Film eine Odé an die Freundschaft, die Familie und die Vorstellungskraft geschaffen – für groß und klein.

Für alle, die es gerne visuell mögen, kommt hier der Trailer zum Film.

Der Erlebniswelt-Raum im Münchner Westend

Und alle Münchner*innen können sogar noch tiefer in die Geschichte eintauchen. Denn bei einem Besuch im Erlebniswelt-Raum erhaltet ihr Einblick in die verschiedenen Szenerien des Films. Los geht’s in Fei Feis Welt. Hier könnt ihr erstmal gemütlich einen Tee im chinesischen Café trinken oder die Beine im Seerosenteich baumeln lassen.

Weiter geht’s in Fei Feis Zimmer, wo ihr eure eigene Rakete bemalen könnt und sie danach virtuell abheben seht. Auf interaktive Art wird euch gezeigt, wie Raumschiffe fliegen und was euch auf dem Weg zum Mond so alles begegnet.

Letzter Stop ist die Mondlandschaft Lunaria. Fast schwerelos kann hier auf dem Space-Spielplatz mit den fantastischen Bewohner*innen getobt, gerutscht und geklettert werden.

Klingt nach dem wahr gewordenen Traum eines jeden Kindes. Aber auch erwachsene Filmliebhaber*innen kommen hier voll auf ihre Kosten. Wenn ihr „Die bunte Seite des Monds“ entdecken wollt, sichert euch schnell einen der begehrten Timeslots. Das könnt ihr ganz bequem (und ausschließlich) online auf dieser Seite machen.

Was ihr bei eurem Besuch noch wissen solltet

  •  Dauer: Ein Besuch im Erlebniswelt-Raum dauert mindestens 45 und maximal 60 Minuten
  • Altersgruppe: Für Kinder von 6 bis 10 Jahren geeignet, jüngere oder ältere Kinder sind aber trotzdem herzlich Willkommen
  • Covid-19: Für genügend Abstand und Desinfektionsstationen vor Ort ist gesorgt. Ebenso wird durch die Vergabe von Timeslots streng darauf geachtet, wie viele Personen sich auf dem Gelände befinden. Das Tragen einer Maske ist während des gesamten Besuchs verpflichtend, davon ausgeschlossen sind Kinder unter 6 Jahren. Vor Ort gibt es auch ein kostenfreies Kontingent an Masken für alle, die ihre eigene vergessen haben.
  •  Mindestgröße der Gruppe: Mindestens 1 Erwachsener mit einem Kind. Maximal 8 Personen
  • Barrierefrei: Sowohl Location als auch die Erlebniswelt sind für Rollstuhlfahrer*innen geeignet.
  • Essen und Trinken: Es gibt eine Auswahl an alkoholfreien Getränken, aber keine Snacks oder sonstigen Speisen.

Erlebniswelt-Raum zu „Die bunte Seite des Monds“ von 23.10. bis 8.11.2020

WESTSTUDIO
Fäustlestraße 7
80339 München

Eintritt frei

Anfahrt: Mit der S-Bahn bis zur Donnersbergerbrücke und 10 Minuten zu Fuß oder bis zur Tram-Station Schrenkstraße und 5 Minuten zu Fuß.