Beirut over and over again

Beirut over and over again

Der Libanon war mit seiner Hauptstadt Beirut dieses Jahr in aller Munde: Als am 4. August 2020 im Hafen von Beirut 2750 Tonnen Ammoniumnitrat detonierten und die gesamte Stadt von der Katastrophe getroffen wurde. Proteste im Anschluss wurden unterdrückt. Der militärische Ausnahmezustand wurde ausgerufen und bedroht die Freiheit, sich gegen ein Regime zu stellen, das das Volk buchstäblich in die Luft gesprengt hat. In einem Solidaritätsscreening zeigen Nour Ouayda (Beirut) und Philip Widmann (Berlin) Kurzfilme von Hassan Julien Chehouri, Danielle Arbid, Mohamed Soueid & Ghassan Salhab, Jocelyne Saab. Philip Widmann ist auch zu Gast im Werkstattkino. Im Anschluss: Abschlussfest mit Radio Karantina aus Beirut. Ambient- meets Song- and Voice-Mixtapes, die von DJs, Künstler*innen und Filmemacher*innen aus Asien, USA und Europa zusammen gestellt sind. Ein schwebendes Antidot gegen den schweren Ernst dieses merkwürdigen Jahres.