Back to the Fatherland – DOK.fest zu Gast im Neuen Maxim

Back to the Fatherland – DOK.fest zu Gast im Neuen Maxim

Es gibt viele ungewöhnliche Freundschaften auf dieser Welt. Eine davon, wird heute im Rahmen von DOK.fest, welches zu Gast im Neues Maxim ist, gezeigt. Ein Film aus 2017, der von zwei Frauen berichtet, die alles andere als eine einfache Familiengeschichte haben. Aber in dem Film geht es noch um viel mehr. Davon handelt er:

BACK TO THE FATHERLAND
Österreich 2017, Kat Rohrer, Gil Levano, 75 Min.
Mit anschließendem Filmgespräch

Gil und Kat sind Freunde seit College-Zeiten. Gil aus Israel ist die Enkelin eines Holocaust Überlebenden, Kat aus Österreich ist die Enkelin eines Nazi Offiziers. Trotz dieser biographischen Diskrepanz sind die beiden seit über 10 Jahren befreundet. In ihrem Bestreben, die Geschichte ihrer Familien zu überwinden, treffen sie Dan und Guy, zwei junge Israelis, die Israel verlassen haben, um in Österreich und Deutschland zu leben. Diese Entscheidung veränderte ihre Beziehung zu Großeltern und Familie nachhaltig. BACK TO THE FATHERLAND zeigt die dritte Generation bei ihrem Bemühen, sich eine Zukunft zu schaffen.