10 Jahre ARTMUC – Münchens größtes Kunstfestival

10 Jahre ARTMUC – Münchens größtes Kunstfestival

[Anzeige]

Juhu, ein echtes Highlight im Münchner Kunstfrühling steht wieder vor der Tür: Vom 30. April bis 3. Mai verwandelt die ARTMUC, Münchens größtes Kunstfestival, das Isarforum und die Praterinsel in einen Ort der Kreativität. Mit dabei sind über 140 Künstler*innen und 30 Galerien sowie Kunstprojekte aus ganz Europa und sogar auch aus Japan. Das Besondere: die ARTMUC wird dieses Jahr 10 Jahre alt und feiert diesen Geburtstag mit so vielen internationalen Teilnehmer*innen wie nie zuvor.


Zu sehen gibt es am ersten Mai-Wochenende aktuelle Werke der Malerei, Fotografie, Urban Art, Skulpturen und der digitalen Kunst. Egal, wo ihr euch also so kunsttechnisch wiederfindet, ihr werdet versorgt. Das Besondere an der ARTMUC ist, dass ihr nicht nur zum Schauen eingeladen seid, sondern euren Favoriten auch mitnehmen könntet. Das gibt euer Geldbeutel nicht her? Auf der ARTMUC schon — hier kann man sich Kunst nämlich leisten.


Diese drei Highlights solltet ihr euch auf der 10. Ausgabe der ARTMUC auf keinen Fall entgehen lassen:

🎨 Sondershow „Russische Malerei der Gegenwart“

Die Galeristin Violetta Krafft ist gebürtige Russin und lebt in München. Seit mehr als 20 Jahren ist sie in der russischen Kunstszene in den Bereichen der Kunstvermarktung und Kunstvermittlung tätig. Durch ihre Arbeit ist sie mit den Arbeiten namhafter Künstler wie Ilja Kabakow, Melomid& Komar, Sergey Anufriev oder Nikita Alekssev vertraut. Auf der ARTMUC präsentiert sie im Rahmen der Sondershow unter anderem Kunstwerke von NikitaAlekseev, Ivan_Plusch, Konstantin Benkowich, Damir Muratov und Semen Agroskin.

„SELFIE“ by Ivan Plusch

🎨 Kooperation mit dem Charity-Projekt „Lions-Edition“ von Otto Piene

Die ARTMUC fördert seit ihrer Gründung bei jeder Ausgabe ein soziales Projekt. Bei der Jubiläumsausgabe Ende April kooperiert die Kunstmesse dabei mit dem Charity-Projekt „Lions-Edition“. Die 4. Lions-Edition ist eine bisher unveröffentlichte 50er Edition „Blue Moon“ von Otto Piene aus dem Jahr 2001, die auf der Messe angeboten und zu Gunsten sozialer Projekte verschiedener Lions Clubs verkauft wird.

„Blue Moon“ (gerahmt) by Otto Piene

🎨 Sonderausstellung „ARTMUC VR.Lab: Mission to Mars & Marshmellow Sky“

Zum 10. Geburtstag der ARTMUC werden erstmalig Virtual Reality und Augmented Reality in die Messe integriert. Den Start macht dabei die Kooperation von Martin Fuchs und Heiko Garrelfs Vision von „Mission to Mars“. Abwechslungsreiche Gemälde von bedeutenden Künstlern wie Paul Cézanne und Wassily Kandinsky sowie Werke von Münchner und zeitgenössischen ARTMUC Künstlern wie Felix Pruner, Jörg Heitsch, Michael Griesbeck und Karl Orth werden mit Hilfe der Virtual Reality in den Weltraum projiziert. Zusätzlich präsentiert die Künstlerin Nikita Chritell das Projekt „Marshmallow Sky“, bei dem ihr in eine traumhafte und surreale Welt versetzt werdet.

VR LAB: „Marshmallow Sky“ by Nikita Chritell

Also, liebe Kunstliebhaber und Interessierte, schaufelt euch jede Menge Zeit frei vom 30.4. bis zum 3. Mai. Denn was der Initiator Raiko Schwalbe und sein ARTMUC-Team in diesem Jahr auf die Beine gestellt haben, lässt sich nicht an nur einem Tag bewundern.


ARTMUC 30. April bis 3. Mai
Isarforum und Praterinsel

Öffnungszeiten
Do. 30.04. –Vernissage 19:30 bis 22:30 Uhr (Eintritt 16 EUR inkl. Welcome-Drink)
Fr. 01.05. & Sa. 02.05. jeweils 12 –19 Uhr
So. 03.05. / 12 –18 Uhr

Eintritt
Erwachsene 15 EUR /Studenten 12 EUR (Freitag 01.05.2020)
Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren haben freien Eintritt

PS: Mit eurem Ticket habt ihr übrigens Zugang zu beiden Locations!