Album: PAAR – Die Notwendigkeit der Notwendigkeit

Album: PAAR – Die Notwendigkeit der Notwendigkeit

Das Münchner Musik- und Kunstkollektiv PAAR hat mal eben im März ein neues Album gedroppt. Das neue Werk hört auf den Namen „Die Notwendigkeit der Notwendigkeit“ und als hätten sie die Pandemie vorhergesehen, könnte das Album, welches am 20. März 2020 erschien, nicht besser passen. Zeitweise könnten die Song aus der Resident Evil Filmreihe entstammen („Metal“) oder aber in einer Szene von Twin Peaks im Hintergrund spielen („Rework“). Allein schon beim ersten Song „Common Crimes“ schwant einem etwas Unheilvolles und man fühlt sich, als müsste man auf der Hut sein. Diese Spannung zieht sich auch durch’s ganze Album. Und genau das macht es auch so attraktiv. PAAR – bestehend aus Ly Nguyen, Rico Sperl und Matthias Zimmermann – machen die Melancholie tanzbar. Seit ihrem letzten Werk „HONE“ hat sich definitiv so einiges getan was Songwriting, Riffs und das Zusammenspiel betrifft: Sie haben sich in ihrem Anspruch gesteigert. Am besten zu hören ist das beim Song „PURE“, der auch auf „HONE“ zu hören war. Dieser Song wurde nicht nur remastered sondern auch dem Feinschliff unterzogen. Falls ihr also schon lange nach einer guten New/Cold/Dark Wave Band aus München gesucht habt – hier ist sie! Aber macht euch einfach selbst ein Bild: Auf zu Bandcamp!