EscapeGame: 60 Minuten mit Tutanchamun

EscapeGame: 60 Minuten mit Tutanchamun

EscapeGame, Exit the Room oder Team Escape? Schon mal gehört? Seit einiger Zeit sprießen sogenannte Live Escape Games wie die Pilze aus dem Boden. Zu Recht, denn hinter den ominösen Namen erwartet euch ein riesengroßer Spaß!

Das Konzept ist einfach: Man schnappt sich ein paar Freunde und wählt eine Story. Dann wird man zusammen für 60 Minuten in der gewählten Themenwelt eingesperrt und muss rätsellösenderweise den Weg zurück in die Freiheit finden.

Hat man erst die natürliche Grundskepsis gegenüber dem Eingesperrtwerden überwunden, kann das Abenteuer beginnen. Unsere Wahl fällt auf das EscapeGame in der Tengstraße. Online kann man vorab die verschiedenen Storys bezüglich ihrer Kniffligkeit oder dem körperlichen Anspruch checken und buchen. Wir halten uns für relativ clever, haben aber Angst vor zu großer körperlicher Herausforderung – unsere Wahl fällt daher auf Die Rache des Tutanchamuns (Hirnschmalz: 95%, körperliche Beanspruchung: freundliche 30%). Wir sind also eine Gruppe von Grabräubern, die bei einem ihrer Streifzüge in den Gräbern eingesperrt wird. Sollten wir uns nicht innerhalb von 60 Minuten den Weg aus den Räumen bahnen, geht uns dort drinnen die Luft aus.

Nicht wirklich natürlich. Keiner hat vor, uns die Luftzufuhr abzudrehen. Tutanchamun spukt nicht wirklich in der Tengstraße umher. Eingesperrt sind wir nur so lange, bis wir per Walkie Talkie Bescheid geben, dass wir doch lieber wieder raus wollen. Klar, wissen wir alles! Trotzdem lässt sich eine angespannte Grundstimmung nicht leugnen, als man uns die Spielregeln vor Ort erklärt.

Und dann geht es auch schon los – das EscapeGame beginnt. Die Tür des ersten Raumes fällt hinter uns ins Schloss und wir müssen ein bisschen nervös kichern. Niemand hat auch nur die Spur einer Ahnung, was wir jetzt tun sollen. Aber dann geht es Ruckzuck! Die Anspannung und die Motivation möglichst schnell alle Rätsel zu lösen, versetzen einen in einen Zustand, den man von Früher kennt, als man mit voller Überzeugung Szenarien wie Kaufladen oder Familie nachgespielt hat. Nur sind wir jetzt eben Grabräuber – Kaufladen ist für Anfänger!

Es ist erstaunlich, welche im ersten Moment unlösbar scheinenden Rätsel man mit ein bisschen Um-die-Ecke-Denken doch lösen kann, wie sehr man sich von ein bisschen Deko und schummriger Beleuchtung einschüchtern lassen kann, wie schreckhaft selbst gestandene Männer sein können, wie groß der Triumph ist, wenn man es von Raum 1 in Raum 2 und dann weiter in Raum 3 schafft. Und wie groß die Enttäuschung ist, wenn man sich auf die letzten Meter so dämlich anstellt, dass man es eben doch nicht raus schafft aus den Gräbern (und den Fängen des Tutanchamuns).

Wenn unsere angekratzten Tüftler- Egos geheilt sind, kommen wir bestimmt wieder. Dann vielleicht doch mehr Körpereinsatz-Prozente und weniger Denksport.


Kosten 
Der Eintritt ist abhängig von der Größe eurer Gruppe – zu fünft zahlt man 100 Euro pro Spiel.

Kontakt 
Tel | 089 716 98 773
Email | info@escapegame-munich.de
Homepage

Photocredits: EscapeGame München