Berge & Seen – Garmisch – Partnachklamm – Eibsee

Berge & Seen – Garmisch – Partnachklamm – Eibsee

Logo_Startup_Alm

München als Stadt ist großartig, keine Frage. Was München aber außerdem sehr lebenswert macht, ist seine Nähe zum Voralpenland. Denn egal ob im Winter oder im Sommer – so ein Ausflug raus aus der Stadt und rein in die Natur tut immer gut.

Inspiration für eure nächste Tour bekommt ihr von Kim & Jonas, die in ihrer Freizeit immer auf der Suche nach neuen Lieblingsorten in den Bergen sind. Das hat auch einen guten Grund, schicken sie doch als Veranstalter der Startup Alm regelmäßig Gründungsinteressierte in die Alpen.


Solange das Wetter schön ist, sollte man es nutzen und uns zieht es mal wieder hinaus ins Münchner Umland, um genauer zu sein nach Garmisch, etwa eine Stunde von München entfernt.

➡️ Die Route auf einen Blick bekommt ihr hier.

Ein Klassiker ist der Besuch der Partnachklamm mit ihren wilden Wasserfällen, Stromschnellen und dem Weg direkt durch die Klamm. Ihr erreicht die Partnachklamm zu Fuß vom Parkplatz am Olympia Skistadion in etwa 15 Minuten. Ein magisches Highlight bietet auch die ganzjährig geführte Fackelwanderung durch die Partnachklamm.

Doch bevor ihr dieses wunderschöne Naturdenkmal näher unter die Lupe nehmt, könntet ihr noch einen kurzen Abstecher hoch zum Graseck machen. Hierzu wandert ihr vom Parkplatz am Skistadion zur Talstation der Graseckbahn, die älteste Kleinkabinenbahn der Welt – Nostalgie pur.

Oben angekommen könnt ihr euch entweder mit einem noblen Kaffee im neurenovierten Hotel DAS GRASECK gönnen oder zu einer kurzen Wandertour losziehen. Recht einfach ist die Wanderung auf den Gipfel des Eckbauer in ca. 1 Stunde Gehzeit. Die Aussicht von der Sonnenterrasse der Gaststätte Eckbauer ist überragend: Neben dem Wettersteinmassiv kann man sogar im Osten das Karwendelgebirge erspähen.

Nach der Stärkung gehts wieder hinab zur Bergstation der Graseckbahn und hinunter zum Eingang der Partnachklamm. Die Touristen einmal ausgeblendet, ist der tosende Fluss ein wahres Erlebnis.

Wer danach noch Zeit hat, sollte unbedingt einen Abstecher zum wunderschönen Eibsee einplanen. Vom Parkplatz kann man hier hinunter zum See wandern und sich ein Plätzchen mit Aussicht auf den kristallklaren und naturbelassenen grün schimmernder Gebirgssee direkt unterhalb der Zugspitze im Wettersteingebirge suchen. Nicht umsonst wird der Eibsee mit kanadischen Landschaften verglichen.

Wenn ihr noch etwas Restenergie habt, könnt ihr den See auch in ca. 2 Stunden auf einem gut ausgebauten Weg umrunden. Erholt und mit frischer Luft gefüllten Lungen gehts von dort für euch zurück nach München – mit einem hoffentlich fetten und entspannten Grinsen auf dem Gesicht.


Graseckbahn
Die Bahn befindet in der Nähe vom Olympiastadion und führt vom Nordeingang der Partnachklamm hinauf nach Graseck.
Berg- und Talfahrt 6,50 EUR

Photocredits: Kim Wlach