Ambar Bistro

Ambar Bistro

Craftbeer und neapolitanische Küche.

Oder auch: Die Kombination für einen perfekten Abend. Zumindest durften wir den in der Ambar erleben. Denn nachdem wir immer wieder von Freunden (und übrigens auch Lesern) auf den kleinen Laden in Obergiesing aufmerksam gemacht worden waren, wollten wir mehr wissen. Also auf zur Silberhornstraße, von der die Ambar in guten 5 Minuten zu Fuß zu erreichen ist. Dort angekommen, wurden wir von Gianluca, dem Inhaber der Ambar, gleich mal herzlich als „Ragazzi“ begrüßt. Der gebürtige (Fast-)Neapolitaner und Biersommelier ist ein Gastgeber durch und durch. Und erzählt uns, dass er eigentlich hauptsächlich ein Lokal aufmachen wollte, um die bayerische Biervielfalt zu zeigen. Immerhin sind wir in München und es gibt soviel mehr als Augustiner & Co! Nachdem die Gäste dann aber zunehmend auch nach Essen gefragt hatten, beschloss er das Naheliegende zu tun und traditionelle neapolitanische Küche anzubieten. Dazu aber später mehr, bleiben wir kurz beim Bier.

Denn davon gibt es in der Ambar reichlich – und zwar hauptsächlich Biere aus München und Umgebung. Die Auswahl verändert sich stets und auch „Gastbiere“ außerhalb dieses Radius schaffen es ab und an auf die Karte. Wobei, die gibt’s ja gar nicht. Denn die ist der Wirt selbst. Sehr praktisch, wenn man etwas ratlos ist, denn dann hilft er mit gezielter Fragestellung auch gerne weiter: „Hell oder dunkel, fruchtig, blumig oder herb und so weiter…“ So landet dann auch das passende Bier vor jedem Gast. Wein gibt es natürlich auch. Aber wir würden Bier empfehlen. Sehr sogar.

Außerdem zu empfehlen: Die sehr kleine, aber feine Essenskarte der Ambar. Gianluca erklärt uns, dass es nur typische Gerichte aus der Gegend Neapels auf die Karte schaffen. Die Auswahl variiert je nach Saison, aber einen gemischten Vorspeisenteller gibt es immer. Auf Wunsch übrigens auch vegetarisch oder vegan. Unbedingt probieren, weil richtig gut! Danach durfte es für uns noch die selbstgemachte Pasta mit Burrata, einem italienischen Frischkäse, und Auberginenröllchen mit Speck sein. Amore.

Ja, wir geben es ja zu, uns hat’s erwischt: Denn neben der großen Bierauswahl, dem authentischen Essen und einem herzerwärmenden Wirt überzeugt uns die Ambar auch noch mit einem unaufgeregten Ambiente, das zum Verweilen einlädt. Wahrscheinlich ist das sogar der entscheidende Punkt: Wir haben uns hier richtig wohl gefühlt. Eben wie bei „Ragazzi“!


Öffnungszeiten
Mo – Sa | 18:00 – 24:00 Uhr
Sonn- und Feiertage geschlossen

Kontakt
Tel | 089 95426658
Email | info@ambar-bistro.de
Homepage