8 Tipps für den Viktualienmarkt

8 Tipps für den Viktualienmarkt

Laut Tripadvisor gehört der Viktualienmarkt zu den Top-Touristenattraktionen in München — und wir wagen das nicht anzuzweifeln. Die Gedanken kreisen beim Stichwort Viktualienmarkt schnell um Trachten auf Bierbänken, Riesenbrezn, Junggesellenabschiede und sagenhaft teure Exotenfrüchte. Dabei ist der Viktualienmarkt so viel mehr als seine Klischees. Er ist die ideale Anlaufstelle für kleine Snacks bis riesig große Mahlzeiten. Damit ihr wisst, wo ihr anfangen sollt — hier unsere acht Lieblingsstände auf dem Viktualienmarkt.


1. Wohlig warm: Suppenküche

Ein Klassiker mitten auf dem Viktualienmarkt. Jeden Tag gibt es in der Suppenküche eine große, wechselnde Auswahl an Suppen, Eintöpfen, Currys und Chilis, sowie einige Standards auf der Karte. Besonders an kalten, grauen Tagen geht nichts über einen großen Teller warme Suppe im beheizten Zelt der Suppenküche. Aber Achtung: Um die Mittagszeit kann es hier sehr voll werden — daher bestenfalls vor 12:30 Uhr oder nach 13:30 Uhr aufschlagen. Oder an den Stehtischen zusammenrücken.

Wo genau: Ziemlich mittig auf dem Viktualienmarkt Richtung Frauenstraße. Kaum zu übersehen.
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 10 bis 18 Uhr
Mehr Infos


Viktualienmarkt

2. Aussichtsreich: Rischart Café

Ihr betrachtet das rege Treiben lieber vom Spielfeldrand? Dann empfehlen wir die Dachterrasse der Bäckerei Rischart am Rande des Marktes. Dort habt ihr allerbeste Sicht auf den Viktualienmarkt und könnt bei einer belegten Semmel oder einem süßen Teilchen ausgezeichnet Menschen-Gucken.

Wo genau: Viktualienmarkt 2
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 8 bis 19 Uhr
Mehr Infos


Viktualienmarkt

3. Hippe Kartoffeln: Caspar Plautz

Die Nachbarn der Suppenküche haben ein kleines Platzproblem, denn ihre Kartoffelkreationen erfreuen sich größter Beliebtheit. Und die Massen haben Recht — hier ist es wirklich richtig lecker. Von grüner Soße bis Shakshuka werden bei Caspar Plautz Ofenkartoffeln neu gedacht und lassen das Kartoffelliebhaberherz hüpfen. Auch hier gilt: Lieber nicht zur Mainstream-Mittagszeit, sondern fünf Minuten früher oder später kommen, um einen der Plätze zu erhaschen.

Wo genau: In direkter Nachbarschaft zur Kaffeerösterei und der Suppenküche
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 8 bis 17 Uhr, warme Küche von 11:30 bis 15 Uhr
Mehr Infos


Viktualienmarkt

4. Orientalisch: Sababa

Hier ist man im Falafel-Taboulé-Schawarma-Himmel! Auf gar keinen Fall von der Schlange abschrecken lassen, die ihr hier sicher antreffen werdet. Selbst wenn ihr keinen Sitzplatz ergattert, gibt es eine große Auswahl an Leckereien auf die Hand. Wer sich hingegen für Sitzplatz und Mixteller entscheidet, ist gut damit beraten, an diesem Tag keine weiteren großen Mahlzeiten einzuplanen — hier bekommt man was für sein Geld.

Wo genau: Westenriederstr. 9
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 10 bis 19 Uhr
Mehr Infos


5. Bayrisches Fast-Food: Metzger-Meile

Unter Fleischessern ganz sicher kein Geheimtipp. Neben dem Rischart Café (siehe Tipp Nummer 2) reiht sich eine kleine Metzgerbude an die andere. Wenn es also deftig sein darf und schnell gehen soll, seid ihr hier genau richtig. Mit einer ordentlichen Leberkassemmel macht man schließlich nie etwas falsch. Und das Schlangestehen wird dank der Ausweichmöglichkeiten vermieden.

Wo genau: Viktualienmarkt 2
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9 bis 19 Uhr, Samstag bis 18 Uhr


Viktualienmarkt

6. Koffeinschub: Kaffeerösterei Viktualienmarkt

Morgenmuffeligkeit oder Nachmittagstief? Was für ein Glück, dass man auf dem Viktualienmarkt mit einen der leckersten Kaffees in München bekommt. Und kleine, süße Leckereien für das Zuckerhoch. Auch bei der Kaffeerösterei ist in der Regel Schlangestehen angesagt — aber keine Sorge, es geht fix. Und wer ein bisschen Viktualienmarktfeeling für Zuhause mag, nimmt sich am Ausgabefenster am besten direkt einen Beutel Kaffee mit. Übrigens auch ein super Geschenk für Kaffeeliebhaber.

Wo genau: In direkter Nachbarschaft zur Suppenküche und Caspar Plautz
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 8 bis 18 Uhr
Mehr Infos


Viktualienmarkt

7. Sandwich-Pause: Marina’s Feinkost

Fast Food meets Feinkost: Bei Marina’s Feinkost bekommt ihr die leckersten Sandwiches. Mit Bruschetta, Büffelmozzarella, feinem Schinken und knusprigem Baguette… uns läuft schon beim Drankdenken das Wasser im Mund zusammen. Man fragt sich jedoch, warum man sich jahrelang mit schnöden Pausenbroten abgegeben hat, wenn ein belegtes Brot doch so erfüllend sein kann?!

Wo genau: Viktualienmarkt 4-8
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8 bis 18:30 Uhr, Samstag von 7 bis 18 Uhr
Mehr Infos


8. Saftig: Chicos Saftbar

Egal ob Erkältung oder Nachmittagstief — bei Chicos Saftbar bekommt ihr die volle Vitaminladung in Saftform. Vom klassischen, frisch gepressten O-Saft, über Ginger Shots bis hin zur bunten Obstmischung findet hier jeder was nach seinem Geschmack. Tipp: Wer den Saft vor Ort trinkt, bekommt ihn im Glas und spart so lästigen Müll ein. So viel Zeit muss sein.

Wo genau: In der Verlängerung der Reichenbachstraße
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 10 bis 18:00 Uhr
Mehr Infos

Titelbild: © Sarah Stiller