5 Tipps für ein Wochenende im Zillertal

5 Tipps für ein Wochenende im Zillertal

Unser geliebtes München hat einen entscheidenden Vorteil gegenüber anderen Städten: die Nähe zu den Bergen, die man bei gutem Wetter bereits von der Stadt aus am Horizont sehen kann. Aber sind wir doch mal ehrlich – so richtig oft nutzen wir diese Lage nicht aus, oder? Das wollen wir ändern. Um die Alpen vor München besser kennenzulernen, haben wir das Zillertal in Tirol genauer unter die Lupe genommen. Ob als Tagesausflug oder Kurzurlaub, im Sommer oder Winter, hier gibt es einiges, was ihr unternehmen könnt. Bei gutem Verkehr sind es nur 1,5-2 Stunden mit dem Auto in die abwechslungsreiche Region. Also, raus aus der Stadt und rein in die Berge!


Natur Eis Palast

Schon mal einen Gletscher von innen gesehen? Der Hintertuxer Gletscher macht’s möglich. Tief unter der Skipiste befindet sich eine zweite Welt aus natürlichen Hohlräumen, magischen Eisstalaktiten, gefrorenen Wasserfällen und einem Gletschersee. Auf geführten Touren kann hier ein 640m langer Weg durch den Gletscher erkundet werden. Für die Erkundungstour braucht ihr gute Kleidung und feste Schuhe (Skischuhe sind auch okay). Bei ganzjährigen, konstanten 0 Grad kann der Gletscher im Sommer wie Winter besucht werden. Wenn euch die normale Tour nicht außergewöhnlich genug ist, könnt ihr auch Eisschwimmen, Stand-Up-Paddling oder Kanufahren ausprobieren.

(c) Hintertuxer Gletscher

Mehr Infos


Wandern

Der Englische Garten ist zwar schön, aber manchmal muss Mensch einfach raus in die echte Natur. Wander-Fans kommen im Zillertal voll auf ihre Kosten. Die Region vereint über 1.400 Kilometer ausgeschilderte Wanderwege jeglicher Schwierigkeitsstufen, über 150 urige Hütten zum Einkehren und 10 Sommerbergbahnen. Jetzt müsst ihr euch nur noch überlegen welche der zahlreichen Routen es werden soll! Die Hauptsaison ist natürlich von Frühling bis Herbst, aber auch im Winter kann hier auf geräumten Wegen oder mit Schneeschuhen gewandert werden.

Mehr Infos


Ski & Snowboard fahren

Am Freitog auf’d Nocht montier‘ I die Schi – Im Winter verwandelt sich das Wanderparadies im Zillertal in ein Pistenparadies. Hier habt ihr die Auswahl zwischen vier Großraumskigebieten, inklusive dem Hintertuxer Gletscher, einem Ganzjahresskigebiet, das auch im Sommer geöffnet hat. Persönlich getestet und für sehr gut befunden haben wir die Pisten im Hochzillertal. Auf über 90 Pistenkilometern können sich Anfänger und erfahrene Skihaserl ausleben und einen wunderschönen Panoramablick über die Alpen genießen.

Ausblick Hochfügen Zillertal, (c) Julia Wittmann

Mehr Infos


Rodeln

Der Olympia Berg kann da nicht mithalten – das Zillertal bietet euch über 45 Kilometer präparierte Rodelstrecke. Rodeln macht Spaß und kann jede*r, egal ob jung oder alt. Entweder es geht zu Fuß oder mit der Bergbahn rauf. Oben erwarten euch dann warme Getränke und Leckereien auf der Hütte, bevor die wilde Fahrt mit dem Schlitten losgeht. Perfekt für alle, die im Winter gerne auf den Berg würden, aber keine Lust auf Ski oder Snowboard fahren haben.

Rodln, Schlittenfahren
(c) Magdalena Göttler

Mehr Infos


White Lounge

Das Aprés-Ski Erlebnis der etwas anderen Art erwartet euch im Iglu Dorf White Lounge. Auf 2000 Meter Höhe befindet sich das Iglu Dorf, das aus einer großen Bar mit Außenbereich in der Sonne und einzelnen Schlaf-Iglus besteht. Wer möchte, kann hier umgeben von Eis und Schnee in warmen Expeditionsschlafsäcken übernachten. Für alle anderen Neugierigen ist die Bar geöffnet. Komplett aus Eis und mit eindrucksvollen Schnitzereien verziert, ist die Bar unbedingt einen Besuch wert. Zusätzlich findet von Dezember bis April jeden Dienstag eine Iglu Party mit DJ statt.

(c) Mayrhofner Bergbahnen

Mehr Infos


Wenn ihr mehr als nur einen Tag Zeit habt, das Zillertal ganz in Ruhe kennenlernen möchtet oder euch nicht entscheiden könnt, welche Unternehmungen ihr ausprobieren wollt, dann haben wir noch einen Übernachtungs-Tipp für euch:

Mari Pop Hotel

Das Hotel ist bereits seit den 70er Jahren in Familienbesitz und trotzdem alles andere als altbacken. Als die Junior-Generation, Markus Rist und Silvia Gschößer, das Haus 2017 übernahmen, entstand ein einzigartiges Projekt auf Zeit: das POP DOWN HOTEL, ein Kunstprojekt, ein Treffpunkt für alle. Nach einer kurzen, aber knackigen Umbauphase 2019 erstrahlt das Hotel nun in neuem Glanz und wird diesmal dauerhaft bleiben. Das Motto des Haues lautet deswegen Stay Forever. Im Mari Pop wird Tiroler Herzlichkeit mit Kunst und Design verbunden, eine ganz wunderbare, erfrischende Erfahrung.

Foto: Martin Kaufmann

Das Hotel bietet euch alles was ihr für den perfekten Erholungs-/Erlebnis-/Kurzurlaub in den Bergen braucht: richtig schöne Zimmer mit tollem Interieur, einen einladenden und gemütlichen Essen- und Aufenthaltsbereich, sowie einen Spa mit Panoramasauna. Wenn ihr entspannende, aber abwechslungsreiche Tage im Zillertal verbringen und euch einen besonderen Hotelaufenthalt gönnen wollt, dann seid ihr im Mari Pop Hotel genau richtig.

Foto: Martin Kaufmann

Mehr Infos